Anmelden oder registrieren

Bayern gewinnt bei Radonjic-Debüt

04.04.2018 || 23:44 Uhr von:
Der FC Bayern München hat seine kleine Niederlagenserie gegen ratiopharm ulm gestoppt. Nach vier Niederlagen gegen Istanbul, Berlin und Oldenburg setzte sich der BBL-Tabellenführer mit 100:95 gegen ratiopharm ulm durch.

Beim Debüt von Trainer Dejan Radonjic begann München aggressiv in der Verteidigung und ging 10:0 in Führung. Nachdem Ulm besser ins Spiel kam, erspielten sich die Münchner zum Viertelende nochmal einen zweistelligen Vorsprung. Nach dem 29:14 holte das Team von Thorsten Leibenath in den folgenden zehn Minuten allerdings bis zum 43:43 auf. Braydon Hobbs, der in der ersten Halbzeit nur wenig Spielzeit bekam, erzielte dann per Dreier den Halbzeitstand gegen sein ehemaliges Team.

Auch im dritten Spielabschnitt legten die Münchner vor und Ulm zog hinterher. Mit einem Unsportlichen Foul, was zugleich das vierte persönliche war, nahm sich Bayern-Spielmacher Stefan Jovic aus dem Spiel. In diesen zehn Minuten erzielten beide Teams 24 Punkte und so ging es Kopf-an-Kopf ins Schlussviertel. Fünf Minuten hatten dort die Bayern immer leicht die Nase vorne, ehe der überragende Isaac Fotu an der Freiwurflinie die erste Ulmer Führung des Spiels erzielte. Nach einem Steal von Katin Reinhardt setzte Luka Babic mit einem Dreier die Führung auf 87:90. Stefan Jovic konterte jedoch ebenfalls aus der Distanz und initiierte einen 11:0-Lauf seiner Farben. Diesem hatte Ulm nichts mehr entgegenzusetzen und so feierte Radonjic einen knappen 100:95-Sieg bei seinem Debüt.

Während München ungewohnte Schwächen in der Verteidigung zeigte brillierte offensiv vor allem Nihad Djedovic, der auf 20 Zähler kam. Devin Booker, Vladimir Lucic, Danilo Barthel und Stefan Jovic erreichten ebenfalls zweistellige Punktewerte. Bei den Gästen legte Isaac Fotu einen neuen persönlichen Saisonbestwert von 32 Punkten auf. Auch Katin Reinhardt trug sich mit 20 Punkten in die Scorerliste ein. 18 Ballverluste leisteten sich die Münchner vor allem ab dem zweiten Viertel.

„Ich habe vor dem Spiel gesagt, dass heute nur der Sieg zählt. Darauf lag unser Fokus. Wir haben sehr gut begonnen, haben aber im weiteren Spielverlauf in der Defensive zu viele Fehler begangen, die wir abstellen müssen. Nach drei Trainingseinheiten mit der Mannschaft hatten wir zwar noch nicht viel Zeit für große Veränderungen, aber wir haben schon Einiges heute umgesetzt“, sagte Münchens neuer Trainer nach der Partie. Es bleibt wenig Zeit für den Tabellenführer im Training mit Radonjic zu arbeiten. Bereits am Samstag wartet mit den GIESSEN 46ers der nächste Playoff-Aspirant. Ulm reist zum zweiten von vier Auswärtsspielen in Serie nach Weißenfels.

Bayern gewinnt bei Radonjic-Debüt
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.