Anmelden oder registrieren

Byron Allen und EWE Baskets Oldenburg trennen sich

12.12.2017 || 13:54 Uhr von:

Die EWE Baskets Oldenburg haben sich von Byron Allen getrennt. Der Vertrag mit dem 25-jährigen Shooting Guard wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, teilten die Baskets mit. Die Trennung erfolgt mit sofortiger Wirkung. Srdjan Klaric, sportlicher Leiter in Oldenburg, nannte unterschiedliche Basketball-Philosophien als Grund für die Vertragsaufkösung:

Mir ist es sehr wichtig zu betonen, dass wir freundschaftlich und ohne Groll auseinandergehen. Bryon ist ein guter Typ und hat sich stets professionell verhalten. Es ist einfach nur so, dass hier zwei unterschiedliche Basketball-Philosophien aufeinandergetroffen sind, die so auf Dauer nicht zusammen funktionieren werden. Wir sehen das so. Bryon sieht das auch so.

Erst im Sommer verpflichtet

Nichtsdestotrotz konnte Allen in seinen 18 Partien mit Blick auf seine Statistiken überzeugen. In der Basketballbundesliga erzielte er 16,3 Punkte, 4,2 Assists und 4,6 Rebounds pro Spiel. Allen war erst im vergangenen Sommer vom tschechischen Verein CEZ Nymburk nach zu den Niedersachsen gewechselt. Kurz vor der Trennung war es bereits zu einer Auseinandersetzung mit Trainer Drijencic gekommen.

Bryon ist ein herausragender Athlet mit viel Potenzial. Aber im Profi-Sport ist es nicht viel anders als im richtigen Leben: Wenn man feststellt, dass es nicht passt, dann ist es besser, wenn man ehrlich zueinander ist und einen Schlussstrich zieht. – Oldenburgs Headcoach Mladen Drijencic.

Byron Allen und EWE Baskets Oldenburg trennen sich
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.