BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Berlin zieht ins Pokal-Halbfinale ein

21.01.2018 || 19:57 Uhr von:

ALBA Berlin hat sich im Spiel der Pokal-Qualifikation in der Max-Schmeling-Halle gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg durchgesetzt. Die Berliner fahren nach dem 78:73-Erfolg nach Ulm zum TopFour.

Das erste Viertel war der Spielabschnitt, der am offensivsten geprägt war. Munter ging das Spiel auf und ab, ehe sich die Gäste in den letzten Minuten etwas absetzen konnten. 20:28 lautete der Spielstand, auf den ein völlig anderes Viertel folgte. Ludwigsburg gelang offensiv nun wenig und die Partie wurde physischer. Nur vier Punkte gelangen den Schwaben in sechseinhalb Minuten in denen Berlin auf 31:32 heran kam. Mit einem kleinen Lauf sicherten sie die RIESEN jedoch die 35:42-Halbzeitführung.

Diesen kleinen Lauf zum Ende der Halbzeit konnten die Ludwigsburger allerdings nicht ins dritte Viertel retten. In der Offensive ging weiterhin wenig, im Gegensatz zu ALBA. Keine zwei Minuten brauchten die Gastgeber zum Ausgleich und zur Mitte des Viertels holten sie sich die Führung. Kurz vor dem Ende der Halbzeit traf Niels Giffey zur 58:51-Führung. Durch einen Turnover von Berlins Neuzugang Steve Vasturia und dem Korbleger von Adika Peter-McNeilly im Gegenzug stoppte der Lauf jedoch etwas.

Ludwigsburg setzt sich zu Beginn des vierten Viertels wieder in Schlagdistanz zu den Albatrossen fest. Ein Dreier von Marius Grigonis brachte das Team aus der Hauptstadt 3:29 Minuten vor dem Ende allerdings wieder komfortabel mit 73:62 in Front. Ohne Peyton Siva, der sich im zweiten Viertel an der Schulter verletzt hatte, büßten sie den Vorsprung allerdings wieder ein. Ein Korbleger von Elgin Cook besorgte 38 Sekunden vor dem Ende den 73:73-Ausgleich. Joshiko Saibou und Marius Grigonis besorgten für die Berliner jedoch die wichtigen Punkte zum Sieg. Sowohl der Korbleger von Kerron Johnson als auch der finale Dreier von Peter-McNeilly fanden ihr Ziel nicht und besiegelten Berlins Fahrt nach Ulm.

Bester Scorer der Berliner war Marius Grigonis, der 21 Punkte erzielte und dabei vier Dreier traf. Zweimal von außen war Joshiko Saibou erfolgreich, er erzielte 14 Punkte. Seine Allround-Qualitäten zeigte wieder einmal Luke Sikma mit 10 Punkten, 7 Rebounds und 9 Assists. Für die Gäste war Adika Peter-McNeilly die offensive Konstante. 21 Punkte und 6 Steals erzielte der Swingman. Johannes Thiemann und Elgin Cook kamen auf 11 Punkte. Mit nur fünf Treffern bei 22 Versuchen von jenseits der 6,75 Meter-Linie fehlte Ludwigsburg ein wichtiger Faktor in der Offensive. Auch Inside lagen die Gäste mit 41,7 Prozent im Vergleich zu 62,8 Prozent bei Berlin im Hintertreffen. Diese Nachteile konnten auch 15 Offensivrebounds nicht ausgleichen.

Im Top Four treffen die Berliner auf Neuling medi bayreuth. Das andere Halbfinale bestreitet der Sieger aus dem Duell München gegen Bamberg sowie Gastgeber ratiopharm ulm. Ausgetragen wird das Turnier um den BBL-Pokal am 17. und 18. Februar in der ratiopharm arena, Neu-Ulm.

Berlin zieht ins Pokal-Halbfinale ein
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.