Anmelden oder registrieren

Bayreuth schlägt MBC zur Heimpremiere

03.10.2017 || 21:40 Uhr von:

In ihrem ersten Heimspiel der Saison 2017/18 fuhr medi bayreuth einen 82:74-Heimsieg gegen den Mitteldeutschen BC ein. Die Gäste aus Weißenfels präsentierten sich stark und gaben bis zum Ende nicht auf.

Die Gäste hatten den besseren Start und behaupteten bis zum Ende des ersten Viertels eine kleine Führung. Angeführt von Robin Amaize legte Bayreuth dann zu und ging mit einer knappen 3-Punkte-Führung in die Halbzeit. Im dritten Viertel setzte sich die Heimmannschaft in einer umkämpften Partie weiter leicht ab. Die Führung behaupteten die Oberfranken relativ sicher und gingen in einem guten BBL-Spiel als verdienter Sieger vom Parkett.

Beste Werfer auf Seiten von medi bayreuth waren Robin Amaize (20 Punkte), Assem Marei (18 Punkte / 12 Rebounds) und Nate Linhart (15 Punkte / 9 Rebounds). Beim Mitteldeutschen BC stachen Marcus Hatten (19 Punkte) und Kruize Pinkins (19 Punkte / 8 Rebounds).

Auffällig war vor allem die Reboundüberlegenheit der Bayreuther (44:27) und das stark leitende Schiedsrichtergespann um Benjamin Barth.

Der MBC hat gezeigt, dass er in die Liga gehört, und hat mit viel Energie gespielt. Wir hatten am Anfang nicht genug Intensität und sie einfach machen lassen.  Wir sind gut zurückgekommen, nachdem das erste Viertel nicht so berauschend war. Wir haben in den letzten drei Vierteln gut gespielt und gut verteidigt. Ich denke, das war ein guter Schritt in die richtige Richtung. (Robin Amaize)

Wir sind bis zum Schluss bei unserem Game Plan geblieben und haben die Rebounds kontrolliert. Wir haben den Basketball gespielt, den wir wollten, und die Fassung bewahrt, als sie schwere Würfe getroffen haben. (Assem Marei)

Bayreuth schlägt MBC zur Heimpremiere
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.