Anmelden oder registrieren

Seiferth verlängert – Brooks hofft

23.04.2018 || 00:05 Uhr von:

Der heutige Spieltag dürfte ganz nach dem Geschmack der Bayreuther Fans verlaufen sein. Nachdem die direkten Konkurrenten, Bamberg und Bonn, beim Kampf um Platz 4 Federn lassen mussten, setzten sich die Oberfranken gegen nie aufgebende Bremerhavener mit 84:74 durch. Außerdem verlängerte Center Andi Seiferth seinen Vertag bis 2020. Der 28-jährige Deutsche spielt eine starke Saison bei medi bayreuth und war deshalb auch von anderen Vereinen umworben worden.

In der aktuellen Saison legt er in knapp 20 Minuten 10,8 Punkte und 4,4 Rebounds auf. Dabei bildet er mit dem Ägypter Assem Marei eines der stärksten Center Duos der Liga. Er kam vor zwei Jahren aus München und entwickelte sich sofort zu einem der Leistungsträger der Mannschaft. Mit Andi „Seific“, Bastian Doreth, Steve Wachalski und Robin Amaize kann Trainer Raoul Korner weiterhin auf seinen starken deutschen Kern bauen.

Andi ist im wahrsten Sinne des Wortes zu einem Rieseneckpfeiler der Konzeption geworden. Er hat in dieser Saison einen gewaltigen Schritt in seiner Entwicklung gemacht und ist definitiv einer der besten deutschen Center in dieser Liga. Mit ihm jetzt weitere zwei Jahre planen zu können, ist ein Riesenschritt für unsere ganze Organisation und natürlich auch für mich als Coach, eben ein solches Duo mit Andi und Basti auf den Positionen 5 und 1 zu haben, das spielerisch und menschlich über Topqualität verfügt. Andi ist ein absoluter Teamplayer, der mit seiner hervorragenden, professionellen Einstellung vorangeht. Harter Arbeiter, guter Charakter – das ist genau das, was wir hier in Bayreuth mit Heroes Of Tomorrow verkörpern wollen. (Raoul Korner)

Ich freue mich, dass ich jetzt noch zwei Jahre hier bin und die Entwicklung weiter mitmachen darf. Die letzten beiden Jahre haben Spaß gemacht, wir kämpfen wieder um den vierten Platz. Deshalb gab es für mich wenig Gründe den Verein zu verlassen, weil wir auch zu den Spitzenteams gehören. Ich will auch in den nächsten Jahren dafür sorgen, dass wir weiterhin dazugehören. Coach Korner spielte bei der Entscheidung natürlich auch eine große Rolle. Ich möchte ganz einfach auch weiterhin an der Entwicklung teilhaben, die ich hier in Bayreuth seit meinem Wechsel im Januar 2016 miterleben durfte. Sicherlich wird es in diesem Jahr ein sehr spannender Sommer, wobei ich hoffe, dass wir noch möglichst viele Spieler aus dem Team hier halten können. Genau in dieser Hinsicht möchte ich mit meiner Entscheidung auch ein Zeichen setzen, dass auch in der kommenden Saison an diese erfolgreiche Zeit angeknüpft werden soll. (Andreas Seiferth)

Die Verletzung von De’Mon Brooks ist wohl nicht, so schlimm wie erwartet. Bereits am Samstag wurde zumindest ein Kreuzbandriss ausgeschlossen. Brooks trägt derzeit eine Kniemannschette, die das Knie noch stützt und läuft mit Krücke in der rechten Hand. Er arbeitet allerdings schon wieder im Kraftraum zusammen mit dem Physio an seinem Comeback. Coach Korner sagte auf der Pressekonferenz nach dem Spiel, dass im Knie so ziemlich alles gezerrt sei, was es gäbe und dass das Innenband wohl angerissen sei. Wenn es aber jemand schaffe mit dieser Verletzung zu den Playoffs zurückzukehren, dann Brooks.

Der Arzt meint, dass ich in drei bis vier Wochen wieder aufs Feld zurückkehren kann. Das ist die Zeit, die diese Verletzung üblicherweise dauert. Aber wir werden sehen. Wir visieren auf jeden Fall die Playoffs an und ich will so schnell wie möglich wieder spielen. (De’Mon Brooks)

Quelle: medi bayreuth

Seiferth verlängert – Brooks hofft
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.