Anmelden oder registrieren

Tübingen: Abstieg nach Pleite gegen Jena

07.04.2018 || 23:07 Uhr von:

Erneut konnten die WALTER Tigers Tübingen nur über einen Teil der Spielzeit mit ihrem Gegner mithalten. Durch die 64:91-Heimniederlage gegen Science City Jena sind die Schwaben zum ersten Mal seit ihrem Aufstieg 2004 aus der Basketball Bundesliga abgestiegen.

Die vor dem Spieltag nur noch rechnerische Chancen besitzenden Tübinger starteten gut in die Partie und führten nach dreieinhalb Minuten mit 10:1. Die Thüringer fanden in der Folge jedoch ins Spiel und legten einen 3:20-Lauf aufs Parkett. Doch Tübingen kam noch einmal zurück und ging erneut in Führung. Mit einem Tip-In sorgte Phillipp Heyden für das 31:26, danach übernahm Jena allerdings endgültig.

Zur Halbzeit führte das Team von Björn Harmsen 34:37, nach der Pause ließ der Tabellendreizehnte den Tigern keine Chance. 13:31 endete das dritte Viertel, und auch den Schlussabschnitt gewann Jena. Am Ende sahen die Zuschauer im viertletzten BBL-Heimspiel eine 64:91-Niederlage, die 16. in Serie. Geburtstagskind Reggie Upshaw war mit 14 Punkten und 10 Rebounds bester Akteur des Absteigers. Kyle Weaver legte 20 Punkte für Jena auf, Immanuel McElroy kam auf 17 Zähler.

Tübingen: Abstieg nach Pleite gegen Jena
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.