BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

46ers feiern ersten Sieg in Erfurt

07.02.2018 || 02:51 Uhr von:
Ingo Freyer, GIESSEN 46ers
Die GIESSEN 46ers halten mit ihrem 90:81-Auswärtssieg bei den Rockets in Erfurt Anschluss an die Playoff-Plätze. Mit ihrem zehnten Saisonsieg rücken sie auf zwei Punkte an den achtplatzierten Bamberg heran.

Das junge Team aus Erfurt hatte allerdings den besseren Start in die Partie. Die Thüringer zwangen Gießen zu sechs Ballverlusten in ihren ersten acht Angriffen. Andi Obst, der letztes Jahr noch im Dress der Gäste auf Korbjagd ging, erzielte von der Dreierlinie das 12:2. Mit BBL-Debütant Dennis Mavin kam etwas Ruhe ins Spiel der 46ers, die den Abstand halbierten und auch bis zum Viertelende an Erfurt dran blieben.

Auch im zweiten Viertel schien es, als könnten die Hessen den Abstand gering halten – doch dann erzielten sie knapp drei Minuten lang keine Punkte. John Bryant, der an diesem Dienstagabend auf 8 Punkte und 9 Rebounds kam, beendete die Durststrecke nach einem von sechs Gießener Offensivrebounds der ersten Halbzeit. Aus einem 43:34 machte der BBL-Zehnte in den letzten 1:55 Minuten vor der Halbzeit allerdings noch ein 45:45.

Dreierregen in Viertel drei

Hatten im Hinspiel noch die Erfurter einen raketenhaften Start aus der Pause aufs Parkett gelegt, gelang dies diesmal den 46ers. Drei Dreier von Jeril Taylor, Austin Hollins und Dee Davis in dreieinhalb Minuten zwangen Erfurts Trainer Ivan Pavic zur Auszeit. Gießen verteidigte nun aggressiver und blieb weiter sicher von jenseits der 6,75-Meter-Linie: Sechs von neun Distanzwürfen fanden im dritten Abschnitt ihr Ziel. So gingen die Mittelhessen mit einer 74:60-Führung ins letzte Viertel.

Immer wieder agierte das Team von Ingo Freyer abgeklärter als die jungen Messestädter. Auch eine Durststrecke von drei Minuten ohne Zählbares zu Beginn des Schlussviertels brachte Gießen nicht aus dem Konzept. Sie bauten kurz darauf mit einem 9:0-Lauf ihren Vorsprung auf 17 Punkte aus. Das Spiel wurde nicht mehr spannend, auch wenn die Rockets den Rückstand noch einmal in den einstelligen Bereich brachten. Am Ende setzen sich die 46ers verdient mit 90:81 durch.

Bei den Gästen wusste vor allem Dee Davis zu überzeugen. Der Point Guard kam nach Probleme zu Spielbeginn auf 25 Punkte und traf dabei sechs von sieben Dreiern. Dazu spielte er fünf Assists und blieb bei sieben Versuchen perfekt an der Freiwurflinie. Auch Austin Hollins (18 Punkte, 6 Assists) und Benjamin Lischka (15 Punkte, 8 Rebounds, 2 Steals) zeigten gute Leistungen.

Bei den Rockets zeichneten vor allem Retin Obasohan (22 Punkte, 13 Rebounds) und Sava Lesic (17 Punkte, 6 Rebounds) fürs Scoring verantwortlich. Insgesamt trafen die Erfurter sogar mehr Würfe aus dem Feld als Gießen, die allerdings 15 Mal für drei Punkte einnetzten und sechs Freiwürfe mehr verwandelten.

Defensiv gelang es den Gastgebern jedoch nur im ersten Viertel, genügend Druck aufzubauen, um das Gießener Angriffsspiel zu stoppen. Dies funktionierte über weite Strecken auch ohne John Bryant gut. Der Center, der vor zehn Tagen noch einen Effektivitätsrekord aufgestellt hatte, blieb blass und stand mit 19:43 Minuten zum ersten Mal in dieser Saison weniger als 24 Minuten auf dem Parkett.

Abstiegs- und Playoffkampf

Für die Rockets könnte die Rückkehr von Dane Watts in den Kader jedoch auch ein gutes Zeichen sein. Der Power Forward stand zuletzt beim ersten ProA-Finale Anfang Mai auf dem Parkett. Für die Rockets geht es am Wochenende mit der Partie in Oldenburg weiter, ehe am Freitag darauf die letzte Reise vor der Pokal- und Länderspielpause nach Würzburg geht. Die GIESSEN 46ers treten am Samstag in Ulm an, ehe sie 22 Tage Pause haben werden.

46ers feiern ersten Sieg in Erfurt
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.