BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Wer nicht läuft, kommt nie ans Ziel!

06.10.2016 || 16:53 Uhr von:
Seit 2010 warten die Phoenix Suns auf eine Playoffteilnahme. Im Saison-Preview analysiert basketball.de ob die sportliche Wolkendecke über der Franchise 2016/17 wieder aufreißen wird.

Die letzte Saison

http://www.nursesnow.com.au/oem/download-microsoft-visio-2013.html download Microsoft Visio 2013 Erstmals in der Franchise-Geschichte verpasste das Team aus Arizona zum sechsten mal in Folge die Playoff-Teilnahme. Dies konnte auch die Verpflichtung von Tyson Chandler nicht ändern. Zu groß waren die Verletzungssorgen von Eric Bledsoe und Brandon Knight. Der Backcourt betrat addiert in nur 83 Spielen das Parkett. Bis Anfang Dezember war die Postseason noch in Reichweite. Dann beendete eine verheerende Niederlagenserie – die Suns verloren 30 aus 33 Spielen – jegliche Chancen auf  eine Verlängerung der Saison. Dies führte zur Entlassung von Jeff Hornacek, der angeblich seinen Rückhalt bei den Spielern verloren hatte.

http://www.flexmail.eu/steroid/10/methandienone-tablets-india.html methandienone tablets india Mit einer Bilanz von 23 Siegen und 59 Niederlagen konnte Phoenix lediglich drei Teams hinter sich lassen und setzte den Abwärtstrend der letzten Jahre fort. Offensiv wie Defensiv gehörten die Suns zu den sechs schwächsten Teams der Liga. Keine Franchise verlor öfters den Ball. Vor dem Sommer stellte sich die Frage, welche Richtung Besitzer Robert Sarver einschlagen würde.

Die Offseason

cheap intuit quickbooks for mac desktop 2015 Bereits am Draftabend war General Manager Ryan McDonough sehr aktiv. Mit Dragan Bender und Marquese Chriss drafteten die Suns zwei Power Forwards, die einiges an Upside besitzen. Beide sind jedoch sehr roh. Für letzteren gaben die Verantwortlichen zwei spätere Erstrundenpicks sowie die Rechte an Bogdan Bogdanovic ab. Gemeinsam mit dem 13. Pick des Jahres 2015 dürften diese beiden das Fundament für die Zukunft bilden.

i steroids Mit Jared Dudley und Leandro Barbosa holte Phoenix zwei alte Bekannte zurück in den Sonnenstaat. Beide bestritten ihre erfolgreichsten Jahre in Trikot der Suns. Diese sind jedoch vorüber. Dennoch besitzen beide eine wichtige Rolle im Wiederaufbau. Der Kader benötigt dringend Veteranen, die den Jungen das Profileben erleichtern. Ebenso wichtig: beide sind Musterprofis und exzellente Locker-Room-Guys und werden die Chemie im Team verbessern. Die Schwierigkeiten der Vorsaison sollen sich nicht wiederholen. Dies wird die Arbeit von Coach Earl Watson, der einen Dreijahresvertrag unterschrieb, erleichtern.

http://southamptonfreelibrary.org/nolvadex-dosage-pct nolvadex dosage pct Dudley wird jedoch auch auf dem Spielfeld gebraucht. Nach dem Abgang von Mirza Teletovic und Jon Leuer sowie der Verletzung von P.J. Tucker klafft ein großes Loch auf den beiden Forward-Positionen. Vor allem Teletovic wird den Suns fehlen. Mit 460 genommenen Dreiern und einer Quote von knapp 40% war er im Angriff eine wichtige Stütze. Sein Verlust ist von den Rookies nicht zu kompensieren.

Star und Schlüsselspieler

purchase Iskysoft Itube Studio 5 Vor seiner Verletzung legte Eric Bledsoe mit 21,5 Punkten, 6,5 Assists (pro 36 Minuten) und einem PER von 20 in all diesen Statistiken Karrierebestwerte auf. Dazu traf er trotz hohem Volumen 37,2% seiner Dreier. Würde er nicht in der Western Conference spielen – in der es haufenweise elitäre Point Guards gibt – wäre er mit diesen Zahlen ein Anwärter aufs All-Star-Game. Damit ist er mit Abstand der beste Spieler der Suns. Seine Verletzungshistorie und die Abhängigkeit von der Athletik erschwert es jedoch, ein Team um ihn zu bauen.

http://narissadoumani.com/oem/purchase-iskysoft-itransfer-4.html purchase iskysoft itransfer 4 Schlüsselspieler ist deshalb ein anderer: Devin Booker. Der 19-jährige Shooting Guard wird bereits nach seiner vielversprechenden Rookie-Saison als großer Hoffnungsträger der Suns gehandelt. Dabei lesen sich seine Zahlen (13,8 PPG, 42,3 FG%, 34,3 3P%; 11,9 PER) wenig spektakulär. Phasenweise lies der jüngste Spieler der vergangenen Saison jedoch sein immenses Talent aufblitzen. In Abwesenheit von Eric Bledsoe erzielte er im März 22,4 Punkte und 4,9 Assists. Viermal durchbrach er dabei die 30-Punkte Marke. Seine Effizienz litt dabei zwar merklich, das ist jedoch bei einem Rookie ohne nennenswerte Unterstützung normal. Vor allem die Pull-Up-Dreier, die er als offensiv erste Option zum Saisonende häufiger nehmen musste, traf er unterirdisch (24,3%). Bei Catch-and-Shoot-Dreiern lag seine Treffsicherheit dagegen bei über 40%. Wie effizient Booker dabei sein kann, bewies er zum Saisonstart. Bis zum Jahreswechsel traf er 20 seiner 37 Dreipunktewürfe.

buy dianabol injectable steroids In der modernen NBA besitzt er dank dieses Wurfpotenzials und seinem gutem Playmaking All-Star-Potenzial. Sollte er langfristig den Wurf aus dem Dribbling verbessern und zu einem guten Verteidiger heranreifen, kann er sich sogar zu einem Top20-Spieler der Liga entwickeln. In der Defense war er in seiner Debütsaison aber noch weit davon entfernt, ein durchschnittlicher Verteidiger zu sein. Sein direkter Gegenspieler traf 48,5% seiner Würfe. Dieser Wert liegt um 4,8% über dessen üblicher Erfolgsquote. Um dem Hype um seine Person gerecht zu werden, hat der Ex-Wildcat also spielerisch und körperlich noch einen langen Weg vor sich.

Kaderübersicht

 StarterBankBank
PGEric BledsoeBrandon KnightTyler Ulis
SGDevin BookerLeandro BarbosaArchie Goodwin
SFT.J. WarrenP.J. TuckerJohn Jenkins
PFJared DudleyDragan BenderMarquese Chriss
CTyson ChandlerAlex LenAlan Williams

Prognose

http://www.flexmail.eu/steroid/40/buy-dianabol-online-india.html buy dianabol online india Sollte das Trio Bledsoe/Knight/Chandler gesund bleiben und ihr volles Potenzial ausschöpfen, könnte Phoenix zu einem Überraschungsteam der diesjährigen Saison werden. Dazu gibt er jedoch zu viele What Ifs. Deshalb wird die Saison der Suns erneut Mitte April beendet sein. Die Bilanz wird davon abhängen, wie lange die Verantwortlichen an eine Playoff-Teilnahme glauben. Denn bis dahin werden die gestandenen Spieler vermehrt Spielzeit erhalten. Priorität sollte dagegen auf der Entwicklung der jungen Spieler liegen. Neben den bereits genannten Booker, Bender, Chriss und Knight stehen mit Alex Len, T.J. Warren und Tyler Ulis drei weitere Rotationsspieler im Aufgebot, die ihren 25. Geburtstag noch vor sich haben. Hinzu kommen neben den eigenen zukünftigen Draftpicks zwei weitere aus Miami. Daraus lässt sich in einigen Jahren ein schlagkräftiges Team bauen. Die Saison 2016/17 kommt dafür jedoch noch deutlich zu früh. Die Suns werden wiederum im hinteren Drittel der Conference landen.

http://www.nursesnow.com.au/oem/download-newblue-titler-pro.html download Newblue Titler Pro Interessant werden auch die Personalien Eric Bledsoe und Tyson Chandler. Denn beide passen nicht in das Zeitfenster der Franchise. Ein Trade der beiden sollte die beste Lösung für alle Parteien sein. Doch Robert Sarver könnte dem einen Riegel vorsetzten. Der Besitzer stellte in der Vergangenheit die finanziellen Interessen oft in den Vordergrund. Eine weitere 20-25 Siege Saison wird ihm daher nicht schmecken. Dies könnte McDonough Handlungsspielraum erheblich einschränken. Dabei wäre es dringend notwendig, dass die Franchise eine klare Richtung einschlägt.

US-Manager-Tipp

http://southamptonfreelibrary.org/buy-deca-200-steroids buy deca 200 steroids Die Phoenix Suns sind nicht unbedingt der Traum eines US-Managers. Sie besitzen zwar viele Spieler mit großem Steigerungspotenzial, ein Must-Have-Spieler fehlt jedoch. Alex Len (3,49 Mio.) und Devin Booker (3,3 Mio.) sind sicher die interessantesten Spieler. Gerade zu Saisonbeginn könnten die Suns noch von den Playoffs träumen und Chandler, Bledsoe und Knight vermehrt spielen lassen.

Wer nicht läuft, kommt nie ans Ziel!
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.