BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

NBA 2017/18: Warriors vs. Cavs zum Vierten?

01.09.2017 || 11:23 Uhr von:
Die Golden State Warriors und Cleveland Cavaliers trafen zuletzt dreimal in Folge in den NBA Finals aufeinander. Wird es in 2017/18 anders werden oder steht den Basketball-Fans weiterhin die große Langeweile bevor, ehe es erst im Finale zur Sache geht? 

Kein Konkurrent für die Golden State Warriors

Mit einer Gewinnquote von 81,7% der regulären Saisonspiele und einer einzigen Playoff-Niederlage marschierten die Golden State Warriors absolut ungefährdet zum Titel und hätten dies gar fast ungeschlagen getan.

Die Chancen, dass sich dies in der kommenden Spielzeit groß ändert, sind vergleichsweise klein. Das Team ist im Grunde exakt dasselbe. Geführt von Stephen Curry und Kevin Durant sieht weder die Pacific Division noch irgendein anderes Team aus der Western Conference Land gegen die Warriors.

Am nächsten dran waren zuletzt noch die San Antonio Spurs, die sechs Siege hinter den Warriors landeten. Als man schließlich in den West-Finals aufeinander traf, hatten die Spurs jedoch nicht den Hauch einer Chance und verloren alle vier Spiele gegen die Übermannschaft.

Entsprechend sehen auch die Quoten für die kommende Saison wieder aus. Die Golden State Warriors stehen mit Abstand und einer Meisterquote von 1,57 (Stand 20. August) ganz vorn. Liebst du die NBA? Fiebere mit und platziere deine Wette hier! 

Die Frage für die Western Conference wird eher darin bestehen, ob Golden State seine Monstersaison von vor zwei Jahren wiederholen kann, als gerade einmal neun Spiele in der regulären Saison verloren gingen. Mit dem fantastischen Duo Durant (28,5 PPG) und Curry (28,1 PPG in den Playoffs), die exzellent von Draymond Green und Klay Thompson ergänzt werden, ist ein solcher Rekord tatsächlich vorstellbar.

Welche Ziele kann ein Team wie die Warriors allgemein noch haben, außer alles genauso zu machen wie zuletzt, wenn man sich die vergangenen Playoffs ins Gedächtnis ruft?

Engeres Rennen im Osten

Die Eastern Conference der NBA ist deutlich enger als das Rennen im Westen, da zwar starke Teams existieren, aber keine Übermannschaft vorhanden ist. Natürlich werden die Cleveland Cavaliers wieder einmal als Favorit für das vierte Rematch gegen die Warriors in die Saison gehen.

In der vergangenen Spielzeit beendeten die Cavs die reguläre Saison immerhin nicht am Platz an der Sonne, sondern musste diesen bekanntlich den Boston Celtics überlassen. Es handelte sich um einen „Ausrutscher“, der später in den Playoffs korrigiert wurde, aber diesmal schon früher vermieden werden soll. LeBron James wird mit Isaiah Thomas und Kevin Love an seiner Seite alles daran setzen, an #1 gesetzt in die Playoffs zu gehen. Die Chancen dafür stehen vergleichsweise gut. 

Unterschätzen kann man die Celtics jedoch nicht, die rund um den neu verpflichteten Kyrie Irving erneut angreifen werden und diesmal einen Schritt weiter als zuletzt kommen möchten. Nach dem Trade des #1 Picks für die dritte Wahl im Draft mit Philadelphia begrüßt Boston zudem SF Jayson Tatum und füllt somit eine tatsächliche Lücke anstatt den Backcourt weiter zu bestücken. Es handelte sich um einen der offensiv talentiertesten Spieler des Drafts und sollte die Celtics nach ein wenig Eingewöhnungszeit merklich verbessern. In der Atlantic Division sollte Boston niemand zu nahe kommen.

Der Osten freut sich – wieder einmal – auf ein Finalduell zwischen den Celtics und den Cavaliers. Der Sieger dieses Duells muss sich wohl oder übel mit den Warriors messen. Mit besserem Ausgang?

NBA 2017/18: Warriors vs. Cavs zum Vierten?
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.