BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

BIG3: Allen Iverson als Spielertrainer

12.01.2017 || 09:51 Uhr von:
Allen Iverson ist zurück, so halb: In der neu gegründeten BIG3, einer professionellen Drei-gegen-Drei-Liga, wird Iverson als Spielertrainer fungieren. Er ist nicht der einzige ehemalige NBA-All-Star.

Am 3. November 2008 kreuzten sich die Wege von Allen Iverson und Chauncey Billups. In einem Trade zwischen den Denver Nuggets und Detroit Pistons wechselte Iverson von Denver nach Detroit, im Gegenzug ging Billups nach Colorado. Dort traf Billups unter anderem auf Kenyon Martin.

Knapp neun Jahre später werden sich die Wege des Trios erneut kreuzen: Zwar haben alle drei ihr Sneaker als Profis an den Nagel gehängt, doch sie kommen zurück: Als Teil einer Drei-gegen-Drei-Liga, die am 24. Juni an den Start gehen soll und die unter anderem von Ice Cube und dem ehemaligen NBA-Spieler Roger Mason Jr. geführt wird.

Als Headliner tritt Allen Iverson auf. „The Answer“ wird als Spielertrainer fungieren und ist einer von mehreren ehemaligen Spielern, die Ice Cube und Co. für sich gewinnen konnten: Neben Iverson sowie Billups und Martin werden auch Mike Bibby, Stephen Jackson, Rashard Lewis, Jermaine O’Neal, Jason Williams und Bonzi Wells als Spielerkapitäne fungieren; Gary Payton und George Gervin werden als Coaches ebenfalls am Projekt teilhaben.

„It sucks to see your favorite players retire“

„Es ist Mist, wenn deine Lieblingsspieler zurücktreten. Daran ist nichts gutes – vor allem, wenn sie noch zocken können“, erklärte Ice Cube gegenüber billboard.com. „Nicht kleckern, klotzen. Die Idee dahinter ist, eine Art von Basketball zu schaffen, mit der ich aufgewachsen bin, den ich angesehen und geliebt habe. Und das ist Drei-gegen-Drei.“

Am 24. Juni soll der Ligabetrieb beginnen, im März soll ein Draft stattfinden. Acht Teams soll es geben, die aus fünf Spielern bestehen. Zehn Wochen soll die Saison dauern, also bis Anfang September. Nach Ende der NBA-Finals und vor Start der Preseason sollte der BIG3 Aufmerksamkeit gewiss sein.

„Als ich den Anruf erhalten habe, war das ein No-Brainer. Das ist Ice-Cube – ein solches Angebot schlägt man nicht aus“, erklärte Iverson. Auf die Frage, wen er für sein Team gerne gewinnen würde, war „The Answer“ nicht um eine Antwort verlegen: „Shaq und Kobe, das ist ein No-Brainer.“

Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.