Anmelden oder registrieren

Houston Rockets dominieren Western Conference

19.03.2018 || 13:38 Uhr von:
Es ist die Mannschaft der Stunde in der US-amerikanischen NBA, die Houston Rockets. Seit nun mehr 17 Spielen sind die Rockets ungeschlagen. Dabei war die größte Anzahl der letzten Spiele sogar auswärts gegen ambitionierte Gegner wie den San Antonio Spurs oder zum Beispiel den Minnesota Timberwolves.

Insgesamt haben die Rockets gezeigt, dass sie auswärts keinen Gegner fürchten. Mit einer Auswärtsbilanz von 26 Siegen und sieben Niederlagen sind sie Ligaspitze. Sie werden die Playoffs erreichen, dies steht außer Frage. Doch wie wird sich das Überraschungsteam aus Texas dort schlagen? Galten sie doch bisweilen als Überraschungstipp.

In den Playoffs der NBA wird sich zeigen aus welchem Holz die Mannschaft rund um James Harden geschnitzt ist. In der letzten Saison war in den Playoffs nämlich früh Schluss. Dort konnte man sich zwar souverän gegen die Oklahoma City Thunder durchsetzen, scheiterte jedoch mit 2-4 in den Conference Semi Finals gegen die San Antonio Spurs.

Houston Geheimtipp – Cavaliers überraschend schwach

Während die Rockets Sieg um Sieg einfahren, kommen die Cleveland Cavaliers, die in der Preseason noch bei den meisten Experten ganz oben auf dem Zettel standen, gar nicht in Tritt.

17 Spiele sind es noch, bis sich die Cavaliers endlich in die NBA Playoffs retten können und diese durchschnittliche Saison hinter sich lassen können. Im Normalfall sind die Cavaliers ein Garant für guten Basketball und seit Jahren als Favorit neben den Golden State Warriors auf die Trophäe gesetzt.

Im letzten Jahr gab es allerdings in den NBA Finals ein Debakel gegen den ewigen Konkurrenten. 4-1 gewannen die Golden State Warriors das Finale und versetzten scheinbar die Cavaliers in große Sorgen.

Lediglich eine Bilanz von 38-26 steht bei den Cavaliers aktuell zu Buche. Auch wetttechnisch mussten die Cavaliers ordentlich aufgrund der schwachen Saison einbüßen. Wie der Wettanbieter-Vergleich auf BookMakerAdvisor zeigt, tendieren viele Buchmacher in Richtung der Golden State Warriors und dies mit Abstand. So sieht man Quoten im Bereich 1,50 für einen erneuten Gesamtsieg der Warriors. Die Rockets sind aktuell auf 2 gesetzt mit einer Quote um die 4,50. Abgeschlagen auf Platz 3 die Cleveland Cavaliers mit einer Quote um die 10.

Wer hätte gedacht, dass die Cleveland Cavaliers quasi als Underdog in die Playoffs gehen? Ob sie sich noch rechtzeitig fangen können, bleibt abzuwarten. Was allerdings klar zu sein scheint ist, dass diese Saison für Abwechslung im Kampf um die Trophäe sorgen könnte. Mit den Rockets steht ein interessantes Überraschungsteam im Rennen. Aber auch die Toronto Raptors, welche in der Conference der Cavaliers spielen und diese knapp vor den Boston Celtics anführen, könnten am Ende eine entscheidende Rolle spielen. Denn noch nie war es so einfach, den Cavaliers die Eastern Conference Finals streitig zu machen.

Houston Rockets dominieren Western Conference
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.