BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Diese heißen Matches erwarten uns an den nächsten Spieltagen

06.01.2017 || 15:44 Uhr von:
Bis zu den Playoffs ab dem 15. April ist noch reichlich Zeit. Bis dahin erwarten uns noch viele spannende Spielpartien zwischen den Big Playern der NBA.

Am 14. Januar treffen einige Größen der Eastern und Western Conference aufeinander, um die Tabelle vielleicht noch einmal kräftig durcheinanderzuwirbeln. Und auch an den folgenden Tagen geht es hoch her.

Bewähren sich die Philadelphia 76ers gegen die Charlotte Hornets?

Die Rückkehr zum alten Namen brachte den Charlotte Hornets bereits 2016 reichlich Glück, denn in diesem Jahr erreichten sie mit 48 Siegen die Playoffs. Zum großen Triumph reichte es schlussendlich zwar nicht, doch die „neuen alten“ Farben Blau, Hellblau, Grau, Purpur und Weiß machten sich sehr gut auf dem Basketballfeld.

Aktuell bringen sich die Hornets auf dem fünften Rang der Eastern Conference recht überzeugend für einen neuen Anlauf in Position, am 14. Januar treten sie gegen die Philadelphia 76ers an. Das blau-rot-weiße Team liegt einige Plätze in der Tabelle zurück, in der Saison 2015/2016 schloss es noch als Ligaletzter mit dürftigen zehn Saisonsiegen ab.

Doch bei der Draft Lottery 2016 zeigte sich ein Quäntchen Glück: Die Traditionsmannschaft unter Manager Sam Hinkie, die in letzter Zeit vielerlei Umstrukturierungen über sich ergehen lassen musste, gewann die NBA Draft Lottery und zog den talentierten Australier Ben Simmons an Land. Wir dürfen nun gespannt sein, ob Hinkies Taktik zum tiefgreifenden Neuaufbau seines Teams endlich aufgeht und es den Philadelphia 76ern gelingt, die Hornets auf ihrem Höhenflug wieder einzufangen.

Raubsaurier auf der Jagd: Toronto Raptors gegen Miami Heat

Am selben Tag treffen die zweitplatzierten Toronto Raptors auf das Beinahe-Schlusslicht Miami Heat, ein tabellenübergreifendes Match also, das sicherlich ebenfalls für eine Überraschung gut sein könnte. Schließlich war es die Mannschaft aus Miami, die im letzten Jahr die Charlotte Hornets mit 4-3 Siegen aus den Playoffs warf, und zwar gleich in der ersten Runde. In der zweiten Runde warteten dann ausgerechnet die Toronto Raptors auf sie, die sie damals mit 3-4 vom Spielfeld fegten. Für die Raubsaurier aus Toronto sieht es also richtig gut aus, doch manchmal ist Vergangenheit eben einfach nur Vergangenheit. Die Quoten bei den bekannten Buchmachern sprechen eine andere Sprache, denn immerhin hat Miami trotz der zurückliegenden Verluste noch immer 37:22-Siege gegen die Toronto Raptors für sich zu verbuchen. Es bleibt trotzdem spannend zu sehen, wer sich in diesem prestigeträchtigen Match durchsetzen wird.

L.A. meets L.A.: Wer hat den längeren Atem?

Am selben Abend tritt Los Angeles gegen Los Angeles an: Der Name der „Lakers“ lässt sich auf die Zeit zurückführen, als das Team noch im Bundesstaat Minnesota heimisch war, auch „Land der zehntausend Seen“ genannt. Sie besitzen als einzige Mannschaft der NBA statt des üblichen weißen Heimtrikots ein goldenes, vielleicht deshalb, weil sie mit einem Wert von etwa 900 Millionen Dollar über einen langen Zeitraum als teuerster Franchise der National Basketball Association galten. Die Mannschaft hat definitiv eine schwere Zeit hinter sich, gespickt mit privaten Eskapaden der Spieler und zahlreichen Niederlagen, doch vielleicht bringt der neue Head Coach und ehemalige Lakers-Spieler Luke Walton sein Team wieder nach vorn. Im Match gegen die Los Angeles Clippers wird sich dies zeigen. Die beiden Mannschaften teilen sich in L.A. eine Spielstätte – und während die Lakers eine größere Fangemeinde um sich scharen, haben die Clippers in dieser Saison bislang das bessere Spiel geliefert und rangieren in der Western Conference einige Plätze vor dem Konkurrenten.

Appetit auf mehr?

Siege und Niederlagen sind schwer vorhersehbar, gerade das macht die Spannung im Basketball aus. Der König des Spielfelds von heute kann durchaus morgen schon der Verlierer sein: Dieser Ausschnitt des NBA-Programms dient als kleiner Appetitmacher zum neuen Jahr.

Diese heißen Matches erwarten uns an den nächsten Spieltagen
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.