BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Neues CBA: NBA und Spielergewerkschaft einigen sich

15.12.2016 || 08:44 Uhr von:
Die NBA und deren Spielergewerkschaft haben sich auf einen neuen Tarifmantelvertrag geeinigt. Sieben Jahre bis zur Saison 2023/24 wird der neue Deal gehen.

http://narissadoumani.com/oem/buy-autodesk-autocad-2010.html buy autodesk autocad 2010 Die NBA und die Spielergewerkschaften haben die Grundlagen für einen neuen Tarifmantelvertrag (Collective Bargaining Agreement, kurz CBA) gelegt, der eine Vertragslaufzeit von sieben Jahre umfassen und bis zur Saison 2023/24 laufen soll. Nach sechs Jahren (im Jahr 2022) ist ein Ausstieg aus dem Vertrag möglich.

dianabol and hgh Spieler und Franchise-Besitzer müssen diesem Deal noch zustimmen, was als reine Formalität betrachtet wird. Um dies zu gewährleisten, haben sich die Liga und die Spielergewerkschaft auf eine Verlängerung der Deadline geeinigt, um aus dem bisherigen CBA auszusteigen. Bis zum 13. Januar 2017 wurde der Stichtag verlängert.

http://www.flexmail.eu/steroid/10/methandienone-tablets-genesis.html methandienone tablets genesis Damit ist die Möglichkeit eines Lockouts ad acta gelegt. Hätten sich beide Parteien nicht geeinigt, hätte die Möglichkeit bestanden, dass es vor der Saison 2017/18 zum Lockout kommen würde. Das bisherige CBA läuft eigentlich noch bis zum Jahr 2021, doch beide Partien hatten die Möglichkeit, aus dieser Vereinbarung auszusteigen. 2011 hatte es zuletzt einen Lockout gegeben, womit die Saison damals erst am 8. Dezember gestartet war.

Details zum neuen CBA

muscle memory myth Die finanziellen Grundlagen des bisherigen CBAs bleiben bestehen: der Split aus den basketballbezogenen Einkünften (Basketball-Related Income, kurz BRI) wird fortgesetzt; auch gibt es keine Änderungen bezüglich des Salary Caps oder der Luxussteuer.

http://www.nursesnow.com.au/oem/buy-autodesk-factory-design-suite-ultimate-2017.html buy Autodesk Factory Design Suite Ultimate 2017 Die Gehälter von Rookies und Veteranen sowie Minimalverträge sollen angehoben werden; auch die Werte bei der Mid-Level Exception und Bi-Annual Exception werden steigen. Das Durchschnittsgehalt eines NBA-Profis könnte auf rund 8,5 Millionen Dollar ansteigen.

http://narissadoumani.com/oem/buy-autodesk-autocad-raster-design-2014.html buy autodesk autocad raster design 2014 Es wird eine sogenannte best price adobe pagemaker 7 „Designated Veteran Player Exception“ eingeführt werden. Profis, die schon länger bei ihrem bisherigen Team unter Vertrag gestanden sind, sollen so noch einfacher gehalten werden können. Sie sollen die Möglichkeit erhalten, eine Verlängerung über fünf Jahre abzuschließen, wenn ihr bisheriger Vertrag noch ein Jahr läuft – bisher waren es vier Jahre. Bestimmte Kriterien – wie Nominierungen in das All-NBA-Team und der Gewinn von Awards – müssen dabei erreicht werden.

Es werden dianabol vs winstrol „two-way Contracts“ zwischen NBA-Franchises und D-League-Teams eingeführt werden, was es den NBA-Teams erlauben soll, junge Spieler leichter zu halten und zu entwickeln. Dafür wird es zusätzliche Kaderplätze geben.

Die http://southamptonfreelibrary.org/stanozolol-50mg-tablets stanozolol 50mg tablets „One-and-Done“-Regel wird vorerst bestehen bleiben. Demnach kann sich ein Spieler ein Jahr nach seinem High-School-Abschluss für den NBA-Draft anmelden. „One-and-Done“ bedeutet demnach, dass ein Spieler nach nur einem Jahr am College in die NBA wechselt. Es ist aber davon auszugehen, dass beide Parteien im Laufe des neuen CBAs darüber weiter verhandeln werden.

Die http://www.nursesnow.com.au/oem/download-microsoft-mappoint-2013-europe.html download Microsoft Mappoint 2013 Europe „36-and-Over“-Regelung wird zu einer „38-and-Over“-Regelung erweitert. Bisher war es so, dass Spieler ihren Vertrag nicht um fünf Jahre verlängern konnten, wenn das 36. Lebensjahr in jenem Vertragsbereich liegt. Diese Grenze wird nun auf 38 Jahre ausgebaut.

Verkürzt werden wird die Preseason. Weniger Vorbereitungsspiele bedeuten, dass der best Price Infinite Skills Learning Adobe Audition Cs6 Start der Hauptrunde bereits auf Mitte Oktober vorverlegt werde wird. Der 17. oder 18. Oktober 2017 steht bislang im Raum. Damit sollen erneut die „back-to-backs“ reduziert werden, also zwei Spiele an zwei Tagen.

http://southamptonfreelibrary.org/cytomel-thyroid cytomel thyroid Quelle: nba.com

Neues CBA: NBA und Spielergewerkschaft einigen sich
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.