BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Spielerportrait: Jared Sullinger

14.01.2014 || 14:40 Uhr von:
Jarred Sullinger 2013_1 von Mark Runyon_Basketball Schedule (CC BY-NC-SA 2.0)
Viel wurde in den letzten Tagen und Wochen über ihn berichtet, als seien seine Stats von 12.9 Points pro Game und 7,4 Rebounds pro Spiel überraschend. In seinem Sophomore-Jahr zeigt unser heutiger Spieler in der Analys...

Viel wurde in den letzten Tagen und Wochen über ihn berichtet, als seien seine Stats von 12.9 Points pro Game und 7,4 Rebounds pro Spiel überraschend. In seinem Sophomore-Jahr zeigt unser heutiger Spieler in der Analyse den ganzen Kritikern, dass ihn ihm das Potenzial steckt zu einem der besten Power Forwards dieses Spiels zu werden. Ganz richtig, heute schauen wir uns Jared Sullinger genauer an.

Name: Jared Sullinger
Position: Power Forward/Center
Nation: USA
Größe/Gewicht: 2,06 Meter/118 KG
Team: Boston Celtics
Stats 2012/2013: 6,0 Punkte, 5,9 Rebounds, 0,8 Assists, 0,5 Steals, 0,5 Blocks, 49,3 % Feldwürfe, 20,0 % Dreier und 74,6 % Freiwürfe in 19,8 Minuten

Der gerade mal 21 Jahre alte Sophomore ist jetzt schon einer der besten Spieler im Rebuild-Roster der Celtics und zweifellos eine der größten Hoffnungen der Kelten. Doch als Hoffnung oder großes Talent wurde er schon häufig gesehen, ob er diese Rolle nun ausfüllen kann, wird sich zeigen müssen.

Im 2010er Draft wurde er ziemlich sicher als einer der ersten fünf, ganz sicher jedoch als Lottery Pick gesehen. Sein größter Gegner war in seiner bisherigen Karriere jedoch sein eigener Rücken und so auch in diesem Fall. Denn im Pre-Draft-Camp wurde mehrfach vermeldet, dass Sullinger mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte. So wurde aus einem Top-10-Pick der 21ste Pick.

Sullinger war also nach mehrfachen Auszeichnungen während seiner College-Zeit in der NBA gelandet, wenn auch nicht so, wie geplant. Nichtsdestotrotz überzeugte er in seiner Rookie-Saison, rund sechs Punkte und sechs Rebounds pro Spiel standen ihm zu Buche.
Doch dann bewahrheite sich die Befürchtung vieler Teams – Sullinger musste sich einer Operation unterziehen lassen, seine Rückenprobleme waren zu stark. Das hieß gleichzeitig auch das Ende seiner Rookie-Saison.

Doch nun, im zweiten Anlauf nach seiner Verletzung wirkt Sullinger frisch, stark und bereit, es allen zu zeigen. Seinem Rücken gehe es prächtig, meinte General Manager Danny Ainge vor kurzem – und das sieht man dem 21-Jährigen auch an.

Sullinger ist eine starke Offensivwaffe. Nicht nur im Post ist er dominant, hat gute Moves drauf und ist einer der wenigen Spieler in der NBA, der sogar noch einen Hook-Shot in Petto hat. Er kann auch effizient aus der Mitteldistanz abschließen und besitzt ein ordentliches Ballhandling. Seit neuestem versucht er sich auch von der Dreierlinie und ist dort zwar noch nicht so erfolgreich (rund 28 Prozent), aber sein Dreier ist – wie Sulli und die Celtics an sich – im Augenblick ein Zukunftsprojekt.
Außerdem ist Sullinger ein exzellenter Rebounder. Als Starter sind zehn Rebounds für ihn durchaus machbar, in Zukunft sicherlich noch einige mehr. Nicht umsonst wurde er vor Kurzem von Pacers-Center Roy Hibbert als „Kevin Love des Ostens“ bezeichnet.

Von allen Power Forwards, die maximal so viel spielen, wie Sullinger (rund 27 Minuten pro Spiel) scort und reboundet keiner so viel wie er.

Aber auch defensiv ist Sullinger kein fünftes Rad am Wagen. Ähnlich wie Marc Gasol – natürlich noch nicht so ausgeprägt – hat Sullinger einen hohen Basketball-IQ, durch den er es schafft, sich in der Abwehr gut zu platzieren und zu bewegen. So kann er auch größere und stärkere Gegner verteidigen.

Sullinger hat noch Potenzial nach oben – und spielt jetzt schon gut, auch wenn er in den letzten Wochen – wie das gesame Celtics-Team- eine Schwächephase hat. Er steht quasi als Sinnbild für die Celtics. Besser als gedacht und mit sehr viel Potenzial nach oben. Jetzt da sein eigener Feind schweigt – hoffentlich für immer -, hat Sullinger in den nächsten Jahren die Möglichkeit ein ganz großer Power Forward zu werden.

Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.