BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Isaac Bonga: „Ich will auch bald in der Crunchtime den Ball haben“

07.11.2017 || 08:40 Uhr von:
Isaac Bonga spricht im zweiten Podcast der Saison über seine Leistung in Frankfurt und seinen verbesserten Wurf sowie Motivationsbücher, Rituale, Spitznamen und seinen 18. Geburtstag.

22,5 Minuten pro Partie, in drei von acht Saisonspielen gestartet, eine Dreierquote von 55,6 Prozent – es läuft für Isaac Bonga. Der 17-Jährige nimmt in dieser Spielzeit eine wichtige Rolle in der Rotation der FRAPORT SKYLINERS ein: als Ballhandler, der den Spielaufbau leitet, aber auch als 2,05 Meter großer Guard, der in der Verteidigung switchen und im Post seinen Mann stehen kann.

Im zweiten Podcast der Saison erzählt Bonga im Gespräch mit Manuel Baraniak, warum es für ihn persönlich sowie das Frankfurter Team kollektiv (6 Siege, 2 Niederlagen) bisher so gut läuft. Die beiden schauen dabei einige Video-Clips von Bongas Aktionen an.

„Es bringt einem nichts, wenn man einen perfekten Wurf hat – aber nicht daran glaubt“

Im ersten Podcast vor Saisonstart hatte Bonga unter anderem darüber gesprochen, dass er den ganzen Sommer an seinem Wurf gearbeitet habe. Das zahlt sich nun aus. Was genau muss er bedenken? „Ich muss auf drei Sachen achten: meinen Ellbogen drin zu haben, mit der Hüfte richtig runterzugehen und nicht nach außen zu werfen. Wenn diese drei Sachen stimmen, kommt eigentlich immer ein guter Wurf heraus“, erklärt Bonga. „Ich versuche, mein Gewicht ein bisschen mehr auf dem rechten Bein zu haben. Damit ich in einer Linie springe und wieder lande.“

[Analyse: Mit langen Schritten Richtung Ziel]

Das Nachwuchstalent erklärt zudem, in welchen Bereichen es außerdem gut für ihn läuft („im Spielaufbau, beim Wurf und in der Defense habe ich einen guten Job gemacht“) und wo er sich verbessern muss (Jumpshot aus dem Dribbling, Finishes, Ballhandling und Speed). Und er scheut nicht vor Verantwortung zurück: „Phil Scrubb ist für uns in der Crunchtime immer da, Tai Webster und Tez Robertson können in der Crunchtime auch den Ball nehmen und etwas machen – dazu will ich auch bald gehören.“

Außerdem gibt der noch 17-Jährige persönliche Einblicke: was er an seinem 18. Geburtstag machen wird, wer bei den SKYLINERS den Spitzamen „G“ trägt, wie es mit seinem Führerrschein aussieht und welches Buch ihm mental geholfen hat. Izzy B im 30-minütigen Podcast:

Aufnahmedatum: 2. November 2017
Musik: neb lal – Lights Please Remix (CC 3.0)


Wir bei basketball.de werden Bongas Schritte in der Saison 2017/18 genauer verfolgen. Freut euch auf regelmäßige Analysen und Interviews mit dem Nachwuchstalent. All Eyes on Isaac.

Isaac Bonga: „Ich will auch bald in der Crunchtime den Ball haben“
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.