BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

„Wahnsinn, wie viel Zeit und Energie Dirk investiert“

09.11.2017 || 08:43 Uhr von:
Maxi Kleber gibt exklusive Einblicke in sein Leben in der NBA. In der ersten Ausgabe von "Euer Maxi" schreibt der Würzburger über seine ersten Wochen bei den Dallas Mavericks.

Maxi Klebers Traum von der NBA wurde in diesem Sommer tatsächlich wahr. Er unterschrieb einen Vertrag bei den Dallas Mavericks, dem Team seines Idols Dirk Nowitzki. In „Euer Maxi“ schreibt der Würzburger über seine Erlebnisse in der NBA und gibt dabei auch private Einblicke.

Hallo zusammen,

mittlerweile bin ich seit gut zehn Wochen in Dallas und habe mich gut eingelebt. Die Mavs wollten, dass ich bereits Mitte August rüberkomme, um an den „Baustellen“ zu arbeiten, die ich aufgrund früherer Verletzungen habe. Dem Wunsch bin ich natürlich auch nachgekommen. Es war schließlich ein Kindheitstraum von mir, einmal in der NBA spielen zu können.

Aus diesem Grund musste ich leider für die Nationalmannschaft absagen, was mir wirklich schwer gefallen ist, weil ich immer gerne für Deutschland spiele. Aber die Jungs haben ja wirklich eine starke EM gespielt.

Kurz nach meiner Ankunft in Dallas traf auch Dirk zu den ersten Trainingssessions ein. Anfangs haben wir individuell trainiert, da das Teamtraining und die offizielle Saisonvorbereitung ja erst im September begonnen haben.

Für mich war es wirklich erstaunlich zu sehen, wie viel Zeit und Energie er in das Training investiert. Das ist wirklich der Wahnsinn. Wir haben zusammen ungefähr fünf Stunden pro Tag in der Halle verbracht, aber ich weiß nicht, was Dirk abends dann noch so gemacht hat.

Wobei man auch sagen muss, dass es in der Halle durchaus angenehm war. Zumindest was die Temperaturen angeht. Draußen war es so heiß, dass man lieber drinnen geblieben ist. Im Endeffekt habe ich mich in meinen ersten Wochen außerhalb des Trainings nur um eine Wohnung gekümmert. Ende August hatte ich endlich auch etwas Passendes gefunden.

Maxi Kleber

Maxi Kleber mit seinem jüngeren Bruder im Autohaus. Der älteste der Kleber-Brüder wird via Video-Anruf zugeschaltet.

Für Sightseeing war im August also wenig Zeit. Dafür hatte ich Besuch aus der Heimat. Mein Bruder war zu Gast, und mit ihm habe ich unter anderem mein neues Auto abgeholt. Jetzt bin ich zumindest mobil und kann mich durch die Straßen von Dallas schlängeln.

Nächstes Mal berichte ich euch von meinen Eindrücken aus der Saisonvorbereitung. Eines vorweg: Es war wirklich hart.

In diesem Sinne: bis bald und viele Grüße aus Dallas,

euer Maxi.

„Wahnsinn, wie viel Zeit und Energie Dirk investiert“
2.3 (46.67%) 3 votes
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.