BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

„Eure Liga funktioniert nicht richtig“

29.05.2017 || 12:11 Uhr von:
Die deutsche Liga läuft anders, als sich Euroleague-Boss Jordi Bertomeu das wünscht. Deshalb hält er mit den Vereinsbossen eine geheime Krisensitzung ab. Eine Glosse.

Ein geheimer Wintergarten unweit des Audi Dome. Am Konferenztisch sitzen Thomas Stoll, Uli Hoeneß, Michael Stoschek und Jordi Bertomeu. Stoll tippt noch einen kurzen Tweet, den Finger wie immer zwei bis drei Sekunden zu lange auf der Smiley-Taste, dann legt er das Telefon weg. Es wird ernst.

Bertomeu: „Sehr geehrter Herr Hoeneß, hallo ihr anderen, wir müssen reden. Bevor einer fragt: Herr Baldi ist verhindert, er weilt aktuell in China. Nun zum Problem: Eure Liga funktioniert nicht richtig. Wir haben uns geeinigt, dem deutschen Meister ein Teilnahmerecht an der Euroleague zu gewähren. Aber wir brauchen Bayern München, nicht … euch. Ein Jahr mit Bamberg wäre noch in Ordnung, aber jedes Jahr? Das müssen wir ändern. Ideen?“

Hoeneß: „Ein guter Point Guard für unser Team wäre meine Idee.“

Stoll: „Meine auch.“

Stoschek: „Gute Idee. Hat immer gute Ideen, der Herr Hoeneß. Ein großes Vorbild für uns alle. Er hat auch einen guten Sportdirektor geholt, der Herr Hoeneß. Ich hoffe, der bleibt.“

Hoeneß läuft ein bisschen rot an, grummelt vor sich hin.

Bertomeu: „Am Point Guard alleine kann es ja nicht liegen. Erklärt mir mal eure Liga. Warum kann Bayern denn nicht einfach gewinnen?“

Stoll: „Erstens: Doch, alleine an dem liegt es. Zweitens: Muss es denn Bayern sein? Wir Ulmer können die Euroleague doch auch bereichern. Wir haben laute Fans, eine schöne Halle, treue Spieler. Das ist doch was.“

Bertomeu mustert ihn abschätzig von der Seite. „Laute Fans, soso. Machen Sie Witze? In Moskau sitzen acht Menschen auf der Tribüne. Neulich hat einer geklatscht, aus Versehen, er wollte eine Fliege vertreiben. Alle sind total erschrocken.“

Stoll: „Und das heißt?“

Bertomeu: „Einzugsgebiet, Markenkraft, Bekanntheitsgrad. Darum gehts. Lernt das Mal.“

Stoschek: „Wir haben die Stehplatztribünen mit Sitzplätzen vollgebaut, wegen Ihnen. Wir haben den Namen angepasst, wir bringen Basketballkultur und -tradition. Wir halten uns an jede Regelvorgabe, egal ob facebook-Beitrag oder Werbung auf dem Parkett oder Hallenausleuchtung oder die Präsentation der 7-days-Schokohörnchen bei den Pressekonferenzen. Damit werden sie doch leben können?“

Bertomeu: „Einzugsgebiet, Markenkraft, Bekanntheitsgrad.“

Stoll: „Jetzt hören Sie mal! Wir arbeiten ja dran! Aber Sie müssen uns schon auch helfen. Wir wollen eine starke Nationalmannschaft, um Basketball in Deutschland bekannter zu machen – aber Sie geben die Akteure für die neuen Länderspielfenster nicht frei.
Wir versuchen, den Menschen hier die Regeln einleuchtend zu erklären. Aber wenn wir Erster werden in der langen Hauptrunde, dann ausscheiden mit Verletzungspech und Bayern schließlich trotz Halbfinal-Niederlage mit Wildcard in der Euroleague spielt und wir nicht, dann versteht das doch keiner!

Bertomeu: „Mimimimi.“

Hoeneß: „Die Fußball-Bundesliga jedenfalls bleibt trotz unserer Dominanz interessant. Weil die anderen Teams gegen den Abstieg kämpfen oder um Plätze in der Champions League und in der Europa League. Das versteht jeder Fan auf den ersten Blick, die Tabellen sind von Anfang an bunt eingefärbt.“

Stoschek: „In der BBL dagegen braucht sportlich niemand abzusteigen, das geht fast nur durch Insolvenz. Aber wir wollen 2020 schließlich die beste Liga Europas sein und da müssen wir die Standards eben erhöhen. Bayern München und wir gehen voran!“

Bertomeu: „Kurze Zwischenfrage: Das mit 2020 ist also euer Ernst?“

Stoschek: „Ja, wieso?“

Bertomeu schmunzelt kurz, guckt dann grimmig. „Damit habe ich gerade eine Wette verloren.“

Stoll: „Der Abstiegskampf ist also nicht besonders packend, wie Herr Stoschek schon erläutert hat. Und in den Playoffs haben die Teams auf den Plätzen sechs bis acht wenig Chancen, also das erwarten zumindest alle vorher, am Ende ist es doch immer ein großer Kampf. Aber auch hier ist es zu kompliziert: Welches Team spielt dann in welchem europäischen Wettbewerb? Wer soll da durchblicken?“

Bertomeu: „Berlin spielt Eurocup. München spielt Euroleague. Der Rest ist mir, ehrlich gesagt, egal.“

Stoll und Stoschek: „Ihnen geht es ja nur ums Geld!“

Bertomeu: „Das muss es. Wir sind die zweitbeste Liga der Welt, wir wollen den Basketball genauso voranbringen wie ihr mit eurem lächerlichen kleingeistigen Denken in Deutschland. Beste Liga 2020, aber der Coach darf keinen Zentimeter aus der Coaching Box und in den Viertelpausen läuft Scooter. Euer größter Aufreger ist ein nervender Hallensprecher aus irgendeinem Dorf in Oberfranken. Ihr seht den Sport viel zu romantisch, alles muss eurer Meinung nach fair und gerecht zugehen. Aber Sportromantik muss man sich leisten können, meine Freunde, und daran arbeiten wir. Tut nicht immer so, als wärt ihr Heilige und wir geldgierige Dukatenzähler. Das stimmt nicht.“

Stoll: „Herr Bartomeu hat Recht! Hagen zum Beispiel ist ein ewiger Traditionsstandort. Ohne Hagen kein Per Günther, ohne Per Günther keine Ulmer Erfolgsgeschichte. Aber Hagen wurde zum Opfer eures bayrischen Wettrüstens und der immer höheren Liga-Ansprüche, Herr Hoeneß und Herr Stoschek!“

Hoeneß, der Kopf knallrot: „Zündet ihr mal lieber eine Kerze an, dass wir Münchner eingestiegen sind! Auch ihr Ulmer profitiert doch von unserer Strahlkraft, vom stärkeren Wettbewerb! FÜR EURE SCHEIß LIGA, DA SEID IHR DOCH VERANTWORTLICH UND NICHT WIR!“

Stoll greift zu seinem Mobiltelefon und schreibt einen bösen Text ins Ulmer Forum, wieder bleibt sein Finger auf der Smiley-Taste hängen.

Bertomeu, bemüht freundlich: „Für Ulm würde ich die ‚Berlin-Lösung‘ anbieten. Du bekommst die Auszeichnung zum Eurocup-Manager des Jahres, wegen Marketing und YouTube und sowas.“

Stoll: „Das ist ein Anfang.“

Bertomeu: „Und das Ende. Wenn die Halle in München steht, brauchen wir diese Diskussionen hoffentlich nicht mehr führen. A-Lizenz und basta.“

Hoeneß, wieder beruhigt: „Sehr gute Idee. Vielleicht holt Marko dann sogar einen Point Guard.“

Stoschek: „Dann bauen wir auch eine neue Halle! Mit zehntausend… nein, fünfzehntausend Plätzen!“

Stoll: „Manchmal bin ich so müde.“

Bertomeu: „Ich auch.“

„Eure Liga funktioniert nicht richtig“
4.9 (97.5%) 24 votes
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.