BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Marcos‘ Woche in der Liga Endesa – Titel für Real Madrid, Pleiß verliert das ACB-Finale

26.06.2015 || 19:43 Uhr von:
Die Saison der ACB ist zum Ende gekommen. Wir haben einen neuen Meister: Real Madrid. Das Team von Pablo Laso beendete seine perfekte und historische Saison mit vier Titeln: Supercopa, Copa del Rey, Euroleague und ACB. ...

Die Saison der ACB ist zum Ende gekommen. Wir haben einen neuen Meister: Real Madrid. Das Team von Pablo Laso beendete seine perfekte und historische Saison mit vier Titeln: Supercopa, Copa del Rey, Euroleague und ACB.

Der FC Barcelona um Tibor Pleiß konnte die „Blancos“ im Finale nicht aufhalten. Das Team aus Madrid machte den Serien-Sweep mit einem verdienten Sieg im letzten Spiel in der Palau Blaugrana perfekt.

Der Weg von Pleiß ins Finale

Viertelfinale: FC Barcelona (2) vs. FIATC Joventut (0).

Erstes Spiel: FC Barcelona 77:55 FIATC Joventut; Tibor Pleiß: 16 Minuten, 4 Punkte, 6 Rebounds, Effektivität von 0

Zweites Spiel: FIATC Joventut 74:80 FC Barcelona; Tibor Pleiß: 12 Minuten, 2 Punkte, 1 Rebound, Effektivität von 0

Halbfinale: FC Barcelona (3) vs. Unicaja Malaga (2). 

Erstes Spiel:  FC Barcelona 91:60 Unicaja; Tibor Pleiß: 14 Minuten, 2 Punkte, 2 Rebounds, Effektivität von 3

Zweites Spiel: FC Barcelona 91:70 Unicaja; Tibor Pleiß: 13 Minuten, 8 Punkte, 1 Rebound, Effektivität von 8

Drittes Spiel: Unicaja 89:84 FC Barcelona; Tibor Pleiß: 9 Minuten, 2 Punkte, 1 Rebounds, Effektivität von 1

Viertes Spiel: Unicaja 77:66 FC Barcelona; Tibor Pleiß: 7 Minuten, 3 Punkte, Effektivität von 1

Fünftes Spiel: FC Barcelona 77:74 Unicaja; Tibor Pleiß: 12 Minuten, 3 Punkte, 4 Rebounds, Effektivität von 8

Finale gegen Real – bittere Niederlage

Spiel 1 (78:82)

Aufgrund der Foulprobleme von Ante Tomic bekam Tibor Pleiß mehr Einsatzzeit im ersten Spiel der Serie gegen Real Madrid. Der Deutsche stand 22 Minuten auf dem Parkett, hatte aber kaum Abschlüsse ind er Offensive. Pleiß verbuchte sechs Punkte, sechs Rebounds und eine Effektivität von neun in einem Spiel, das Real Madrid immer kontrollierte, bis jedoch Mario Hezonja auftauchte und den Vorsprung der „Blancos“ zu reduzieren. Trotzdem spielte das Heimteam stärker in den letzten Minuten und ergatterte sich so den ersten Sieg im Finale.

Spiel 2 (100:80)

Das zweite Spiel verlief komplett anders. Der FC Barcelona hatte keine Chance, sich den Sieg zu schnappen. Aufgrund eines starken ersten Viertels (31:10) entschied Real Madrid die Partie für sich. Besonders großen Anteil hatte dabei Sergio Llull (24 Punkte, 5/5 Dreier in den ersten 10 Minuten).

Die Männer von Pablo Laso waren von Anfang bis zum Ende in Führung und besiegten den FC Barcelona mit 100:80. Pleiss beendete die Partie mit vier Punkten, zwei Rebounds und einer Effektivität von fünf in zehn Minuten.

Spiel 3 (85:90)

Nach einem hervorragenden Basketballspiel streckte Real Madrid den Pokal in die Höhe. Die Männer von Pablo Laso führten trotz eines guten Spiels von Ante Tomic zur Halbzeit mit 48:34. Im dritten Viertel kämpfte sich Barcelona jedoch zurück und nahm den Madrilenen den Vorsprung (67:65). Im letzten Spielabschnitt spielten jedoch schon wieder die Gäste besser als das Team von Tibor Pleiß. Mit einem wichtigen Korb entschied Jaycee Carroll den „El Clásico“ und das ACB-Finale. Am Ende stand es 90:85 für Real, die durch den 3:0-Erfolg in den Finals neuer Meister waren.

In seinem wahrscheinlich letzten Spiel für den FC Barcelona kam Tibor Pleiß in acht Minuten auf zwei Punkte, drei Rebounds und eine Effektivität von sechs.

Top-7 des Finales

Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.