BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

MHP RIESEN: Umbau soll Erfolg erhalten

23.09.2017 || 14:57 Uhr von: ,
MHP RIESEN Ludwigsburg
Trotz der positiv verlaufenen Vorsaison wurde der Kader der MHP RIESEN grundlegend umgebaut - nur David McCray und Johannes Thiemann standen in der letzten Saison regelmäßig für die Ludwigsburger auf dem Court. Können die Schwaben trotzdem die Erfolge wiederholen?

„Gefürchtet und stolz drauf“ – so lautet das Motto der MHP RIESEN zur neuen Saison. Gut möglich, dass vor allem die sensationellen Leistungen auf internationalem Parkett zu diesem Leitspruch führten. Denn die Ludwigsburger waren dort erfolgreich wie nie, nur ein paar Sekunden trennten sie vom Einzug ins Final Four der Basketball Champions League. Dahin soll es dieses Jahr auch wieder gehen. Und selbstverständlich wird ein Playoff-Platz in der easyCredit BBL ebenso erneut angestrebt.

Das ist neu

Der Look. Nach vielen Jahren in einfarbigen Trikots gibt es in der nächsten Saison die „Streifen“-RIESEN.

Der Nationalspieler. Mit Johannes Thiemann hat Ludwigsburg die „Überraschung“ der Europameisterschaft im Kader.

Die Mobilität. Nach dem Abgang von Jack Cooley wurde kein ähnlicher Spielertyp verpflichtet. Mit Justin Sears, Dwayne Evans und Johannes Thiemann sind alle Akteure auf der Center-Position etwas undersized, dafür aber sehr flink auf den Beinen.

Die neuen Alten. Mit Kerron Johnson und Adam Waleskowski kehren zwei Spieler in die Barockstadt zurück, die bereits für die MHP RIESEN Ludwigsburg aufgelaufen sind.

 StarterBankBank
PGKerron JohnsonNiklas GeskeMatej Jelovcic
SGDavid McCrayAdika Peter-McNeilly
SFThomas WalkupElgin CookFlorian Koch
PFAdam WaleskowskiDwayne EvansMateo Seric
CJohannes ThiemannJustin Sears

Dieser Verlust schmerzt

Die Abgänge von Jack Cooley und Cliff Hammonds. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam Jack Cooley immer besser mit dem System von John Patrick zurecht und wurde einer der effektivsten Center der BBL. Der Big Man scorte in der Endphase der Saison oftmals fast nach Belieben, sicherte sich viele Abpraller und brachte Emotionen ins Spiel. Da er jedoch einen two-way-contract (NBA & G-League) von den Sacramento Kings angeboten bekam, wagte er den Sprung zurück über den großen Teich.

Anders sieht es bei Cliff Hammonds aus. Er schien wie gemacht für das Ludwigsburger Spiel. Der defensivstarke Guard wusste durch einen ruhigen Spielaufbau zu überzeugen und traf häufig in kritischen Situationen aus der Distanz. Dass er nach Würzburg zu einem womöglich ähnlich (finanz-)starken Ligakonkurrenten wechselt, ist nicht nur ein Verlust auf spielerischer Ebene, sondern auch für die Fans schwer zu verstehen. Die in der Stuttgarter Zeitung wiedergegebene Aussage John Patricks, dass Hammonds in Würzburg das Doppelte verdienen könne, führte zu einer direkten Gegenrede von Dirk Bauermann.

Der neue Schlüsselspieler

Das Scoring scheint im Vergleich zum Vorjahr auf mehr Schultern verteilt zu sein. Außer Adika Peter-McNeilly haben alle Spieler bereits Profi-Erfahrung gesammelt, neun Spieler waren schon in der BBL unter Vertrag. Eventuell kommt der Frontcourt etwas dünn daher, ein Schlüssel könnte die Foulbelastung sein. Da viele der Spieler, die für die kleinen Positionen eingeplant sind, jedoch große Stärken in der Athletik haben, könnten die RIESEN bei Foulproblemen mit ungewohnten Aufstellungen sogar noch Akzente setzen. Thomas Walkup, der stark an Chris Kramer erinnert, könnte auch als Small Forward statt als Point Guard agieren. Elgin Cook und Florian Koch können dafür von der kleinen auf die große Forward-Position rutschen.

Das ist der Weg zum Sieg

Starke Defense und hohes Tempo. Die Teams von John Patrick waren noch nie für eine furchteinflößende Halbfeld-Offense bekannt. Der Fokus liegt meist auf der Defensive, aus Ballgewinnen und Rebounds wird schnell umgeschaltet, der Gegner förmlich überrannt. Das Personal für diesen Spielstil ist definitiv vorhanden.

Das ist möglich

In der Vorbereitung blieben die RIESEN ohne Niederlage, spielten allerdings auch vor allem gegen deutlich schwächer einzuschätzende Mannschaften – ausgenommen ist hier der Sieg gegen Istanbul BBSK. In allen Testspielen konnten die RIESEN sich eingrooven und Selbstbewusstsein sammeln, was im Hinblick auf die frühe CL-Qualifikationsspiele auch sinnhaft erscheint. Sollten dort und auch zu Beginn der BBL Elgin Cook und Thomas Walkup weiterhin so performen wie in der Preseason, dazu Johannes Thiemann, Justin Sears und Dwayne Evans den positiven Trend ihrer ersten BBL-Saison mitnehmen, ist eines drin für die RIESEN: in jedem Fall die Playoffs, vielleicht sogar Platz 5.

easyCredit BBL-Manager-Tipp

Johannes Thiemann ist mit 0,55 Mio Euro kein Schnäppchen – aber trotzdem ein No-Brainer. Die Center-Position ist bei den MHP RIESEN nur mit ihm und Justin Sears besetzt; genug Spielzeit bekommt er also auf jeden Fall. Weiterhin geht JT in seine zweite volle Bundesligasaison und weiß genau, was der Trainer von ihm erwartet. Auch sein Buddy Niklas Geske könnte sich in so manchem Fantasy-Kader wiederfinden. 0,28 Mio Euro für 5,7 Punkte und 3,6 Assists in der Vorbereitung sind eine Überlegung wert.

Stelle jetzt dein eigenes Fantasy-Team beim easyCredit BBL-Manager zusammen!


Die MHP RIESEN Ludwigsburg waren auch mehrfach Thema im basketball.de-Podcast zur Offseason. Die Neuzugänge der Schwaben wurden in den Folgen 6, 10 und 12 ausführlich besprochen.

MHP RIESEN: Umbau soll Erfolg erhalten
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.