Anmelden oder registrieren

Philipp Galewski: „Das TOP FOUR ist für uns ein Draufzahlgeschäft“

24.01.2018 || 12:27 Uhr von:
Im neuen Podcast von Telekom Sport spricht Bayreuths Geschäftsführer Philipp Galewski über die Herausforderungen einer Teilnahme am TOP FOUR und die Chancen Bayreuths, den Kader zu halten.

„Das TOP FOUR ist für uns ein Draufzahlgeschäft“, erklärt der scheidende Geschäftsführer von medi bayreuth, Philipp Galewski, im neuen Podcast von Telekom Sport. Dies erklärt Galewski mit Blick auf Premien in den Spielerverträgen und der wesentlich geringeren Aussschüttung der Liga.

Im Gespräch mit Michael Körner und Alex Dechant erläutert Galewski zudem die Bayreuther Erfolgsrezeptur und blickt auf die Chancen der Oberfranken, den Kader zu halten. „Aktuell ist meine Einschätzung, dass wir vielleicht drei oder vier Spieler aus der aktuellen Saison [auch im nächsten Jahr] sehen werden.“

Die Abteilung Basketball blickt zudem auf das Pokalduell zwischen dem FC Bayern München und Brose Bamberg zurück und debattiert dabei natürlich über „The Call“.

Philipp Galewski: „Das TOP FOUR ist für uns ein Draufzahlgeschäft“
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.