BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Neuerungen im BBL-Regelwerk

23.09.2016 || 15:21 Uhr von:
BBL-Standards
Neue Saison, neue Regeln. basketball.de fasst die wesentlichen Änderungen der BBL-Spielordnung, der BBL-Standards und der Ausschreibungen zusammen.

Änderungen in der easyCredit Basketball Bundesliga Spielordnung

Neufassung der Homegrown-Regelung

http://style-byjules.com/anabol-diГ¤t-plan Anabol diГ¤t plan Um als Deutscher im Sinne der Spielordnung zu gelten, musste der Spieler unter anderem vor Beantragung einer Teilnahmeberechtigung in der BBL mindestens drei Jahre im Jugendbereich (JBBL/ NBBL) für den Bundesligisten bzw. seinen Kooperationspartner teilnahmeberechtigt sein.

http://style-byjules.com/debolon-klick Debolon klick Ab kommender Saison muss der Spieler zwischen seinem 13. und 19. Lebensjahr für mindestens drei Spielzeiten für den Bundesligisten oder seinen Kooperationspartner am Spielbetrieb teilgenommen haben. Eine Teilnahmeberechtigung im Jugendbereich ist nicht mehr erforderlich.

Spiel-Disqualifikationen

Laut Spielordnung war ein Spieler, der nach den Regeln disqualifiziert wurde, ab diesem Zeitpunkt nicht mehr spielberechtigt, d.h. bis zu einer Entscheidung des Spielleiters automatisch für das nächste Spiel gesperrt. Neu aufgenommen wurde eine Bestimmung, die klarstellt, dass dies nicht gilt, wenn der Spieler aufgrund zweier unsportlicher oder technischer Fouls nur für dieses Spiel disqualifiziert wurde (sog. Spiel-Disqualifikation). Damit hält die BBL die bisher angewandte Praxis schriftlich als Regel fest.

Änderungen in den easyCredit Basketball-Bundesliga-Standards

 Maskottchen werden hinter die Bande verbannt

Bisher durften sich maximal zwei Maskottchen/ Werbefiguren während des Spiels gegenüber den Mannschaftsbänken im Innenraum (Längsseite) aufhalten. Dabei durften sie die Bewegungsfreiheit aller Spieler und Schiedsrichter nicht behindern.

In der kommenden Saison wird dies – außer in Auszeiten, Viertelpausen oder längeren Spielunterbrechungen – nicht mehr gestattet sein. Die Maskottchen/ Werbefiguren müssen sich während des Spieles außerhalb des Zwei-Meter-Sicherheitsbereiches aufhalten.

Ludwigsburg Maskottchen

Totalausfall der Anzeigetafel

Da es in der Vergangenheit hin und wieder Probleme mit den Anzeigetafeln gab und das Spiel z.T. später beginnen bzw. fortgesetzt werden konnte, hat die BBL in den Standards nun eine Regel aufgenommen, wonach die Klubs dafür Sorge zu tragen haben, dass „sich Hard- und Software auf einem aktuellen Stand der Technik befinden und auch ein etwaiger Reset der kompletten Anlage innerhalb kürzester Zeit erfolgen kann.“ Zudem ist die BBL berechtigt, „vom BBL-Klub hierüber einen Nachweis anzufordern.“

Aufwärmen vor dem Spiel

Vor Beginn der offiziellen Pre-Game-Phase (60 Minuten vor Tip-Off) stand den Mannschaften das Parkett zum Aufwärmen zur Verfügung. Wie viel Minuten vor Spielbeginn, war nicht geregelt. Nun wird eindeutig geregelt, dass den Mannschaften das Spielfeld eine Stunde vor Beginn des Spiels zum Aufwärmen zur Verfügung steht.

Neue Spielernummern

Bisher waren folgende Spielernummern zulässig: 4-25, 30-35, 40-45 sowie 50-55. Ab kommender Saison werden alle Nummern von 0 (bzw. 00) bis 99 zulässig sein.

Von dieser Neuerung hat unter anderem Garlon Green Gebrauch gemacht. Der Tübinger Spieler läuft kommende Saison mit der Nummer 2 auf, nachdem er vergangene Saison die 24 getragen hat.

600x400_Maxi_Kleber_Bayern_Muenchen_Playoffs

Nur langärmlige Spielhemden verboten

Sie haben für Diskussionen gesorgt: Die Playoff-Trikots des FC Bayern Basketball. Statt den sonst im Basketball üblichen ärmellosen Trikots zog der Klub aus München während der Playoffs in der vergangenen Saison mit kurzärmligen Trikots die Aufmerksamkeit auf sich. So manch einer stellte sich die Frage, ob kurzärmlige Trikots überhaupt zulässig seien. Die BBL stellt nun in den Standards klar, dass lediglich langärmlige Trikots unzulässig sind.

(Live-) Daten vom Spiel

Ab kommender Saison werden die Spieldaten erst zusammen mit der Starting Five etwa zehn Minuten vor Spielbeginn übertragen. Fans von Teams mit mehr als sechs Ausländern, die nicht in der Halle sind, wissen demnach z.B. erst zehn Minuten vor Spielbeginn, statt wie bisher 45 Minuten vor Spielbeginn, wer aussetzen wird. Sollten sich beim Scouten Fehler ergeben, gibt es für das Nachscouten nun eine Frist von maximal 48 Stunden.

Sitzplatz für den Schiedsrichter-Coach

Wie auch bisher muss jeder Klub „für den Schiedsrichter-Coach einen Sitz- bzw. Arbeitsplatz (möglichst mit Tisch) in Höhe der Spielfeldmitte vorhalten.“ Neu ist, dass dieser Platz bis zum 15.09. an die BBL zu melden ist und diese die Vertretbarkeit des Platzes überprüft und bis zum 30.09. genehmigt.

Änderungen in der easyCredit BBL-Ausschreibung zum „Wettbewerb 1.Basketball Bundesliga“ und „Wettbewerb BBL-Pokal“

Zusätzliche Frist für Nachverpflichtungen

Bisher konnte ein Bundesligist nur bis zum 28.2. eines Jahres Spieler nachverpflichten. Verletzte sich nach dem 28.2. ein Spieler, so musste die Mannschaft mit dem vorhandenen Personal auskommen.

In der kommenden Saison können die Klubs, die bis zum 28.2. nicht alle vier möglichen Nachverpflichtungen auch getätigt haben, bis zum 31.3. die Teilnahmeberechtigung für einen weiteren Spieler beantragen und diesen auch auf dem Mannschaftsmeldebogen nachtragen lassen.

Beginn und Ende des Bundesliga-Wettbewerbes festgehalten

Für alle, die sich schon einmal die Frage gestellt haben, wann die Saison eigentlich offiziell beginnt bzw. zu Ende ist, hat die Ausschreibung zur Deutschen Meisterschaft nun eine Antwort. Unter Punkt 5.1 regelt die BBL: „Der Bundesliga-Wettbewerb beginnt am 1. Juli 2016 und endet am 30. Juni 2017.“

Reihenfolge der Partien beim BBL-Pokal

Ab kommender Saison regelt die Ausschreibung des BBL-Pokals, dass die Halbfinalpaarungen des Top Fours in der Reihenfolge der Auslosung gespielt werden.

Blick in die Zukunft

Für die kommende Saison noch nicht gültig, aber für die Zukunft vorgesehen ist u.a. folgende Regelung:

Neue Standards für die Scouting-Crew

Die Scouting-Crew der Klubs umfasst mindestens drei Personen. Von diesen Scoutern muss ab der Saison 2017/2018 mindestens ein Scouter eine gültige FIBA Scouter-Lizenz besitzen. Ab der Saison 2018/2019 sogar zwei Scouter.

Neuerungen im BBL-Regelwerk
5 (100%) 2 votes
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Hi-Jack
Hi-Jack 24. September 2016 um 12:51 Uhr

Das heißt mit der neuen Homegrown-Regelung dürfte z.B. ein Gavel eingebürgert werden und als Deutscher auflaufen, ein Djedovic oder Waleskowski aber nicht?

lupus12
lupus12 24. September 2016 um 13:01 Uhr

Bei Homegrown geht es nicht um Einbürgerung. Die Spieler haben weiterhin keine deutsche Staatsangehörigkeit, zählen aber bei dem Team nicht als Ausländer, sondern als Deutscher.

Und ja, Gavel hätte nach dieser Regel als Deutscher gezählt.
Waleskowski und Đedović hingegen nicht, da sie erst später nach Deutschland kamen.

Hi-Jack
Hi-Jack 24. September 2016 um 14:49 Uhr

Alles klar, danke für die Erklärung!

Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.