BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Fünf Fragen an… RICKEY PAULDING

28.11.2016 || 12:32 Uhr von:
Rickey Paulding ist die Oldenburger Identifikationsfigur schlechthin. In "Fünf Fragen an.." spricht Rickey über seine Beziehung zu Oldenburg, besondere Körbe und Vorbilder.

„Fünf Fragen an …“ ist eine neue Interview-Reihe auf basketball.de. Mit dieser Serie möchten wir Euch Spieler aus der BBL näher bringen, die entweder noch nicht die angemessene Aufmerksamkeit erhalten oder die eine ganz wichtige Rolle in ihrem Team spielen. Den Auftakt der Serie macht Rickey Paulding, DIE Konstante und Stütze im Oldenburger Basketball! Vorhang auf für „Fünf Fragen an Rickey Paulding“!


1. Welcher Korb deiner Karriere ist dir am meisten in Erinnerung geblieben?

Da kommt mir besonders eine Aktion aus den Playoffs 2011 in den Sinn. Wir haben damals gegen ALBA BERLIN gespielt und lagen 0-2 hinten. Trotzdem haben unsere Fans damals schon vor dem Spiel für eine unglaubliche Energie in der kleinen EWE Arena gesorgt. Ich hatte in diesem Spiel einen spektakulären Dunk, in dem sich diese ganze Anspannung und Energie in einem Moment gelöst hat.

2. In Ulm gibt es den Wunsch nach einer Per-Günther-Straße. Was hältst du von einem Rickey-Paulding-Platz in Oldenburg?

Das wäre natürlich eine unglaubliche Ehre für mich, wenn sich die Menschen in der Stadt dafür aussprechen würden, mir einen Platz zu widmen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ich die Bedeutung habe, mir diese Ehrung zukommen zu lassen. Gestern erst wurde aber ein Graffiti für mich enthüllt, über das ich mich wahnsinnig gefreut habe.

3. Hast du ein Vorbild? Wer ist es?

Als Sportler habe ich wahrscheinlich am ehesten zu Grant Hill aufgeschaut, der auch für die Detroit Pistons aufgelaufen ist. Da Detroit meine Heimat ist, war Grant Hill da schon besonders für mich. Außerdem hat mir gefallen, dass er neben dem Parkett eine bescheidene und ruhige Persönlichkeit war, aber auf dem Parkett mit viel Energie gespielt hat.

4. Hast du eine spezielle Pregame-Routine, die du vor jedem Spiel absolvierst?

Über den Tag verteilt habe ich kein spezielles Ritual. Direkt vor dem Spiel möchte ich auf jeden Fall meinen letzten Wurf treffen. Dann achte ich immer darauf mit jedem aus dem Team abzuklatschen. Wenn ich dann auf das Parkett gehe, versuche ich noch einmal Blickkontakt mit meiner Familie aufzunehmen.

5. Du spielst seit 2007 in “Pauldingburg”. Was macht Oldenburg so besonders für dich?

Vor allem die Fans hier in Oldenburg waren immer großartig. Wir sind als Club und Team zudem immer größer und erfolgreicher geworden, darauf bin ich stolz. Die Oldenburger haben von Beginn an dafür gesorgt, dass meine Familie und meine Kinder ein neues Zuhause in so weiter Entfernung von der Heimat gefunden haben. Diese offenen Arme der Menschen hier werden mir immer viel bedeuten.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg in „Pauldingburg“!

Fünf Fragen an… RICKEY PAULDING
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.