BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Erfahrung, Schwaben und eine Reise ins Unbekannte

05.01.2016 || 15:21 Uhr von:
600x400_Alex_Renfroe_Bayern_Muenchen_V
Nach dem Aus in der Euroleague geht es für den FC Bayern Basketball im Eurocup weiter. In Gruppe G sind die Münchener gegen Bilbao, Bandirma und Ulm der Favorit.

Es war knapp, doch es hat wie schon im Vorjahr nicht gereicht. Der FC Bayern Basketball ist trotz vier Siegen in der Vorrunde der Turkish Airlines Euroleague ausgeschieden. Zeit zum Verschnaufen bleibt kaum, denn unmittelbar zu Beginn des neuen Jahres warten im Eurocup die nächsten internationalen Aufgaben auf den deutschen Vizemeister.

In Gruppe G treffen die Jungs von Svetislav Pesic auf Dominion Bilbao Basket aus Spanien, Banvit Bandirma aus der Türkei und Bundesligakonkurrent ratiopharm ulm.

Dominion Bilbao Basket

Status quo

Die Spanier spielen an ihren Ansprüchen gemessen eine durchwachsene Saison. In der ACB stehen sie mit einer Bilanz von sechs Siegen und acht Niederlagen auf dem elften Rang. Am Wochenende setzte es gegen Kellerkind iberostar Teneriffa eine bittere Heimpleite. Gegen die Euroleague-Teams in der spanischen Liga zog sich das Team von Sito Alonso allerdings meist achtsam aus der Affäre. Gegen Unicaja Malaga und Laboral Kutxa Vitoria gelangen sogar zwei Überraschungserfolge.

In der Vorrunde des Eurocups ließ Bilbao überhaupt nichts anbrennen. Ungeachtet von der knappen Auftaktniederlage gegen Nanterre gewannen sie acht der verbleibenden neun Spiele teils souverän. Am letzten Vorrundenspieltag machte Bilbao mit einer fabelhaften ersten Halbzeit gegen Trento den Gruppensieg perfekt.

Die Stars der Mannschaft

Es gibt wahrscheinlich keine Situation auf dem Parkett, die Alex Mumbru noch nicht erlebt hat. Der ehemalige spanische Nationalspieler, seines Zeichens Welt- und Europameister, ist trotz seiner 36 Jahre immer noch der Turm in der Schlacht im System Bilbaos.

Der Forward kommt in 23 Minuten pro Spiel auf durchschnittlich 11,4 Punkte und 3,6 Rebounds. Damit ist Mumbru natürlich nicht Topscorer seines Teams, doch in entscheideneden Phasen des Spiels kann er mit seiner Erfahrung immer noch entscheidende Akzente setzen.

Effektivster Akteur in den Reihe Bilbaos ist der Lette Dairis Bertans. Der 26-Jährige kommt nicht nur auf 14,3 Punkte pro Spiel, sondern zeigt sich auch noch besonders vielseitig. Mit einer Dreierquote von über 48 Prozent gehört er zu den besten Schützen des Wettbewerbs; auch im Zweierbereich scort Bertans mit für einen Guard überragenden 58 Prozent. Von der Freiwurflinie erlaubte sich Bertans in der gesamten Vorrunde nur einen einzigen Fehlwurf.

Stärken und Schwächen

Wie von Mumbru verkörpert, ist die Erfahrung die große Stärke der Bilbao Basket. Allein Mumbru, Raul Lopez und der Belgier Axel Hervelle haben jeweils mehr als 150 Einsätze auf internationalem Parkett zu Buche stehen.

Größte Schwäche im Team von Bilbao war im bisherigen Saisonverlauf die Reboundarbeit. 22,1 gesicherte Abpraller sind für ein Eurocup-Team deutlich zu wenig. Gegen Ende der Vorrunde stieß allerdings 2,16-Meter-Hüne Mirza Begic zum Team, der diesen Schwachpunkt beheben soll.

Banvit Bandirma

Status quo

„Best of the rest“ beschreibt die derzeitige Situation von Banvit Bandirma wohl am besten. Das Team vom marmarischen Meer rangierte in der türkischen Liga hinter den vier großen Istanbuler Klubs Galatasaray, Fenerbahce, Darussafaka und Anadolu lange Zeit auf dem fünften Rang, fiel durch eine Pleite am Wochenende aber auf den siebten Platz zurück. Dass das Team von Selcuk Ernak die „ganz Großen“ nicht nur ärgern, sondern auch schlagen kann, hat es bei den Heimsiegen gegen die Euroleague-Teams Pinar Karsiyaka Izmir, Darassafaka und Anadolu Efes Istanbul bewiesen.

In der Vorrunde des Eurocups bekleckerte sich Banvit nicht unbedingt mit Ruhm. Fünf Siege reichten letztlich aber doch für den Einzug in die Zwischenrunde. Aufgrund der extrem ausgeglichenen Lage in Gruppe D stand am Ende sogar der zweite Platz hinter Unics Kazan zu Buche.

Der Star der Mannschaft

Unumstrittener Dreh- und Angelpunkt im Spiel von Bandirma ist US-Guard Courtney Fortson. Der Aufbauspieler mit der äußerst auffälligen Haarpracht steht knapp 35 Minuten pro Spiel auf dem Feld und erzielt dabei 13,3 Punkte, 4,8 Rebounds und 5,2 Assists. Vor allem in der Crunchtime suchen die Türken immer wieder ihren Go-to-Guy.

Stärken und Schwächen

Großer Trumpf und Garant für das Weiterkommen in der Vorrunde war die enorme Heimstärke. Außer gegen den russischen Topklub Unics Kazan gewann Banvit Bandirma alle weiteren vier Heimspiele. Vor allem offensiv läuft es in heimischer Halle richtig rund. Über 82 Punkte pro Spiel reichen Banvit oft zum Sieg.

Probleme haben die Türken trotz finktionierender Offensive von der Dreierlinie. Mit nur 30,3 Prozent von Downtown stellt Bandirma das zweitschlechteste Dreierteam des gesamten Eurocups.

ratiopharm Ulm

Status quo

Nach äußerst durchwachsenem Saisonstart kommen die Ulmer immer besser in Fahrt. Durch eine Siegesserie im Dezember stehen die Schwaben wieder in den Playoff-Rängen der Beko BBL. Das diekte Duell gegen den FC Bayern in der Liga ging mit 101:85 allerdings deutlich verloren. Im Eurocup mussten die Ulmer zwei bittere Buzzerbeater-Niederlagen verkraften und somit länger als eigentlich nötig um das Weiterkommen zittern.

Der Star der Mannschaft

Unumstrittener Anführer der Schwaben ist Per Günther. Der quirlige Aufbauspieler ist eine wichtige Option in der Offensive, verliert aber nie den besser platzierten Mitspieler aus den Augen. 9,0 Punkte und 6,4 Assists (siebbester Wert im Eurocup) legte Günther in neun Vorrundenspielen auf. Neben Günther darf man aber auch die athletischen Spieler Raymar Morgan und Augustine Rubit nicht vergessen. Beide sind jederzeit für ein Double-Double gut.

Stärken und Schwächen

Ulms Stärken liegen ganz klar in der Offensive. Praktisch jeder Spieler in der Rotation von Thorsten Leibenath ist in der Lage zweistellig zu scoren. Nicht umsonst punkteten in der Vorrunde gleich fünf Spieler im Schnitt zweistellig. Mit einer Quote von 79 Prozent sollte man Ulm auch nicht öfter als nötig an die Freiwurflinie schicken.

Ein Schwachpunkt liegt bei ratiopharm ulm in jedem Fall in der mangelnden Größe unter dem Korb. Mit Philipp Neumann steht nur ein einziger „reiner Center“ in den Reihen der Schwaben. Gegen große und physisch starke Center bekommen Morgan, Rubit und Co. immer wieder Probleme.

Prognose

In dieser Gruppe ist das Weiterkommen für die Bayern quasi Pflicht. Die Münchner verfügen über den wohl tiefsten Kader aller Mannschaften in der Gruppe und haben zudem reichlich Erfahrung aus der Euroleague vorzuweisen. Auch für die Ulmer scheint der Achtelfinaleiunzug durchaus möglich; vorausgesetzt, die Schwaben bekommen Konstanz in ihre Leistungen und setzen ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen fort.

Unterschätzt werden dürfen die Gegner aus Spanien und der Türkei aber keinesfalls. Vor allem Bilbao hat zahlreiche erfahrene Akteure in seinen Reihen, die schon so manche Schlacht auf europäischem Parkett geschlagen haben. Die starke Vorrunde mit acht Siegen bei nur zwei Niederlagen macht die Spanier zum wohl größten Konkurrenten der beiden deutschen Teams. Bandirma sind als „große Unbekannte“ der Gruppe nur Außenseiterchancen einzuräumen.

Die Münchner Spieltermine im Überblick

Mi., 06.01.16, 18.00: Banvit Bandirma – FC Bayern Basketball

Mi., 13.01.16, 20.00: FC Bayern Basketball – ratiopharm Ulm

Mi., 20.01.16, 20.30: Dominion Bilbao Basket – FC Bayern Basketball

Mi., 27.01.16, 20.00: FC Bayern Basketball – Dominion Bilbao Basket

Mi., 03.02.16, 20.00: FC Bayern Basketball – Banvit Bandirma

Mi., 10.02.16, 19.30: ratiopharm Ulm – FC Bayern Basketball

Alles Spiele des FC Bayern Basketball werden live auf telekombasketball.de übertragen.

Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Hi-Jack
Hi-Jack 5. Januar 2016 um 21:44 Uhr

Bitte besser recherchieren, Ulm hatte bisher keine größeren Probleme gegen dominante Center, erst recht nicht im Eurocup, dafür hakt es in letzter Zeit in der Offensive.

peterbieg
peterbieg 7. Januar 2016 um 11:44 Uhr

Shawn James spielt auch nicht mehr in Bilbao, sondern in Piräus.

Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.