Anmelden oder registrieren

Basketball im Free-TV auf kabel eins und Sport1

03.08.2012 || 00:00 Uhr von:

Seit Jahren wird die TV-Situation des Basketballsports in Deutschlands bemängelt. Nur übers Fernsehen seien neue Fans zu ködern, heißt es. Der Fußball überschattet die TV-Landschaft, die Nischen sind verstopft mit vielen Angeboten – um es mal angenehm auszudrücken –, viel Platz für Basketball bleibt da nicht. Muss eigentlich auch nicht, denn der Sport hat ausreichend Potenzial, um das digitale Neuland namens Internet für sich zu erschließen. Der League Pass des großen Bruders NBA oder Euroleague.tv machen es erfolgreich vor.

Doch das soll nicht Inhalt dieses Beitrags sein. Dazu gibt es in Magazinen und auch hier auf Crossover ausreichend andere Möglichkeiten zum Austausch.

Bundesliga-Basketball auf kabel eins und Sport1

Zur Saison 2012/2013 geht ein Ruck durch Web und TV in Sachen Basketball: Nicht nur auf Sport1 gibt es ab kommendem Spieljahr die BBL zu sehen, sondern auch auf kabel eins!

Das sind Schlagzeilen, die sich wohl wie ein Lauffeuer verbreiten werden. Viele werden vor Freude in die Hände klatschen, andere wohl trotz des Angebots nörgeln, dass hauptsächlich der FC Bayern zu sehen ist. Den Hatern sei gesagt: München spielt nicht allein, schaut dann doch einfach wegen des Gegners 😉

Die harten Fakten:
– Mindestens 50 Spiele der Beko BBL werden von Sport1 produziert und auf Sport1, Sport1+ und Sport1.de gezeigt – mindestens 40 davon werden live im Free-TV auf Sport1 ausgestrahlt (u.a. Champions Cup, Allstar Day, Top Four und ausgewählte Playoff-Spiele).
– Die Live-Übertragungen von Sport1 werden auch auf Sport1.de per Live-Stream angeboten.
– Spiele werden außerdem live bzw. zeitversetzt auf Sport1+ gezeigt.
– Ein Magazin-Format soll in Planung sein.
– Der Vertrag mit Sport1 läuft über zwei Spielzeiten und endet nach der Saison 2013/2014.
– Der TV-Sender kabel eins (Vereinbarung für die Saison 2012/2013) produziert und überträgt bis zu zehn BBL-Begegnungen sonntags (hauptsächlich Partien des FC Bayern München). Programmhinweise für die Spiele dürften dann womöglich auch auf Pro7 und Sat1 zu sehen sein. Diese Spiele werden auch auf www.ran.de und www.myvideo.de ausgestrahlt.

„Die neue TV-Konstellation ist ein sehr erfreuliches Ergebnis und unterstreicht die wachsende Attraktivität unseres Produktes“, erklärt BBL-Boss Jan Pommer. „Mit Sport1 setzen wir unsere sehr gute Partnerschaft in bewährter Manier fort – nicht zuletzt, weil wir der festen Überzeugung sind, dass sich die Einschaltquoten auch weiterhin positiv entwickeln werden. Die Zusammenarbeit mit einem so relevanten Sender wie kabel eins ist für uns nicht nur eine Premiere, sondern insofern bedeutsam, als dass wir so eine noch größere Gruppe an Sport-Interessierten erreichen. Wir haben stets gesagt, dass es unser Ziel ist, die Beko BBL auf möglichst vielen Kanälen abzubilden und dadurch die Reichweite sukzessive zu steigern. Dazu gehört auch, dass die Beko BBL-Vereine und jeweils ein lokaler TV-Partner eines Beko BBL-Vereins die Möglichkeit erhalten, maximal bis zu fünf Minuten qualitativ hochwertiges Bewegtbildmaterial auszustrahlen.“

Der Basketball in Deutschland ist weiter auf einem erfolgreichen Weg. Über TV und Internet wird diese schöne Sportart an Bekanntheit gewinnen. Lasst uns alle mithelfen, dass möglichst viele Sportbegeisterte Appetit auf Basketball bekommen!

Basketball im Free-TV auf kabel eins und Sport1
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.