BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Die Obstauslese

26.07.2016 || 15:47 Uhr von:
Andreas Obst hat einen gehörigen Anteil am vierten Platz der DBB-Auswahl bei der U20-EM. Die Video-Analyse zeigt, in welchen Aspekten des Pick-and-Rolls der 20-Jährige überzeugte.

Am Anfang warfen Basketballer in Pfirsichkörbe. Die meisten Körbe für die deutsche U20-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft erzielte, wie passend, Andreas Obst. Der 20-jährige Combo-Guard beendete das Turnier mit einem Punkteschnitt von 13,9 – dem im Turniervergleich zwölftbesten Wert. In Erinnerung mögen seine 28-Punkte- und Crunchtime-Gala gegen die Ukraine oder sein Buzzerbeater aus der eigenen Hälfte gegen Israel geblieben sein, doch es sich lohnt sich vor allem ein Blick auf sein Pick-and-Roll-Spiel.

Vor allem, wenn Obst nach dem Blocken-und-Abrollen den Zug zum Korb wählte, passierte meist Gutes. Der 1,93-Meter-Guard kam hier dank seiner Crossover- und Hesitation-Dribblings und dem Finden von Lücken selbst zum Abschluss oder fand seine Mitspieler – oftmals per Bodenpass für den an der Grundlinie entlang schneidenden Cutter.

Weniger überzeugend waren hingegen seine Sprungwürfe nach dem Pick-and-Roll. Den Dreier nach einem direkten Block traf Obst mit einer Quote von 28,6 Prozent – was knapp unter seiner gesamten Dreierquote im Turnierverlauf liegt.

Nachfolgendes vierminütiges Video stellt Obsts Pick-and-Roll-Spiel heraus – in dem er sogar selbst als Blocksteller in Erscheinung tritt.

Mit seinem Sprungwurf konnte Obst allgemein nicht so recht überzeugend. Bei Spot-up und off-screen-Aktionen markierte der Guard nur 0,5 Punkte pro Possession – dabei sind diese Aktionen eigentlich die besten Optionen für Sprungwerfer. Obst besitzt eigentlich sowohl die Reichweite als auch die Technik – gerader Absprung, Beine schlagen nicht aus. Doch oftmals lässt Obst den Ball früh los und nicht am höchsten Punkt.

Den zweithöchsten Anteil seiner Offensivaktionen machten Eins-gegen-Eins-Situationen aus. Obst war der Go-to-Guy Deutschlands, der vor Verantwortung nicht zurückscheute – und agierte mit 1,00 Punkte pro Possession hierbei auch effizient.

 Freq%PPPFGMFGAFG%TO Freq%FT Freq%
Overall1000,87339235,911,78,1
Transition4,51,803475,00,020,0
Isolation18,01,0071838,95,05,0
P&R Ballhandler39,60,86133240,618,213,6
P&R Man2,71,001333,30,00,0
Post-up0,0-00---
Spot-up16,20,5031618,816,70,0
Hand-Off1,81,501250,00,00,0
Cut1,81,001250,00,00,0
Off-Screen10,80,5021216,70,00,0
Putbacks0,0-00---
Misc4,51,402366,720,020,0

In der kommenden Saison wird Obst in Diensten der GIESSEN 46ers stehen. Die Brose Baskets haben ihren Guard an den letztjährigen Aufsteiger ausgeliehen. Auch dank der Arbeit beim amtierenden deutschen Meister wird sich 46ers-Coach Denis Wucherer auf nicht unerfahrenen Spieler freuen dürfen – trotz erst 20 Jahren.

Obst lief für die deutsche U16-, U18- und jetzt U20-Nationalmannschaft auf – und bewies dort, dass er zu den Leistungsträgern zählt. Sicherlich darf man seine Auftritt auf der Nachwuchsebene nicht 1:1 auf das Profiniveau übertragen – doch Obst sollte angedeutet haben, dass er in einem Programm wie dem in Gießen zu einem soliden Rotationsspieler heranreifen könnte.

Play-Type-Statistiken erhoben von Manuel Baraniak

Die Obstauslese
5 (100%) 1 vote
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.